Polizei sucht Tatverdächtige nach gefährlicher Körperverletzung

#Berlin – Mit der Veröffentlichung von Bildern aus einer Überwachungskamera erhofft sich die Kriminalpolizei der Direktion 5 Hinweise aus der Bevölkerung zu einer gefährlichen Körperverletzung in Friedrichshain. Am 11. März dieses Jahres war ein damals 50-Jähriger gemeinsam mit seiner Ehefrau kurz nach Mitternacht in einer Straßenbahn der Linie M10 unterwegs. Kurz nach dem Aussteigen an der Haltestelle Straßmannstraße Ecke Petersburger Straße griffen ihn drei junge Frauen an und attackierten ihn mit einem Cocktailglas, bevor sie flüchteten. Der Mann erlitt bei dem Übergriff Gesichtsverletzungen und wurde von alarmierten Rettungskräften zur ambulanten Behandlung in eine Klinik gebracht.

Die Polizei fragt:

. Wer kennt die Abgebildeten und/oder kann Angaben zu deren Aufenthaltsorten machen?
. Wer hat die Tat beobachtet und sich noch nicht als Zeuge gemeldet?
. Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben?

Hinweise richten Sie bitte an die Kriminalpolizei der Direktion 5, Friesenstraße 16, in 10965 Berlin-Kreuzberg unter der Rufnummer (030) 4664-573100 (innerhalb der Bürodienstzeiten) oder (030) 4664-571100 (außerhalb der Bürodienstzeiten), per E-Mail an dir5k31@polizei.berlin.de, die Internetwache https://www.internetwache-polizei-berlin.de/ oder eine andere Polizeidienststelle.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.