Werbeanzeigen

Panketal – Die Mordkommission der Direktion Ost bittet um Mithilfe

Die Mordkommission der Direktion Ost ermittelt gegenwärtig zu einem Gewaltdelikt.

Am Abend des 28.02.2018 war ein 20-Jähriger schwer verletzt in einem Imbiss in der Heinestraße aufgetaucht und trotz sofortigen Rettungseinsatzes verstorben. Nach jetzigen Erkenntnissen ist der Geschädigte mit der S-Bahn um 20:48 Uhr in Zepernick abgefahren. Die Bahn fuhr dann um 20:50 Uhr im S-Bahnhof Röntgental ein. Wie bereits berichtet, ist der junge Mann dort mit einem anderen Mann in eine verbale Auseinandersetzung geraten. Insofern kann nicht ausgeschlossen werden, dass auch dieser noch Unbekannte mit demselben Zug in Röntgental ankam. Zeugen beschreiben ihn mit einem Alter von Mitte bis Ende 20 und einer Größe von ca. 175 cm. Von mitteleuropäischem Aussehen und korpulenter Statur sprach er ortsüblichen Dialekt. Der Mann war zum Zeitpunkt des Geschehens schwarz gekleidet und trug eine ebenfalls schwarze Wollmütze.

Den Ermittlern liegt nun ein subjektives Porträt des Beschriebenen vor. Wer erkennt diesen Mann und weiß um seinen Aufenthaltsort? Gibt es Zeugen, welche eine solche Person am S-Bahnhof Röntgental oder auch anschließend im Umkreis wahrgenommen haben? Ist dieser Mann in der S-Bahn gesehen worden? Befand er sich dabei in Begleitung?

Mit Ihren sachkundigen Hinweise können Sie sich unter der Rufnummer 03338 3610 an die Inspektion Barnim wenden. Selbstverständlich kann auch über jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.brandenburg.de der Kontakt gesucht werden.

Werbeanzeigen

City Report - pnr24

online Redaktion

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: