Ostprignitz-Ruppin : Polizeimeldung vom 11.08.2016 +++ Rheinsberg – Kollision auf dem Wasser +++ Zermützel – Eine Schaufel voll Sand +++ Wittstock (D.) – Erwarteter Widerstand +++

Erwarteter Widerstand

 Wittstock (D.) – Ein Gerichtsvollzieher informierte gestern Vormittag die Polizei über eine anstehende Zwangsräumung bei einem 27-Jährigen aus der Dossestadt. Diesen traf er zuvor in der Stadt an und hatte ihm die dafür gefertigten Unterlagen aushändigt. Der offenbar nicht damit einverstandene 27-Jährige zerriss daraufhin die Papiere. Der Gerichtsvollzieher ging daher von einem erwarteten Widerstand aus und bat die Polizei um Hilfe. Als der Vollzieher an der Wohnung ankam, wollte der 27-Jährige auf diesen losstürmen. Die Beamten brachten den Mann mit einfacher körperlicher Gewalt zu Boden. Im Anschluss suchte der Mann einige Dinge des täglichen Bedarfs zusammen und verließ die Wohnung.

  Falscher Fünfziger

 Neuruppin – Ein Mitarbeiter einer Bank in der Karl-Marx-Straße erschien gestern in der hiesigen Polizeiinspektion und gab an, dass am Dienstag ein Mitarbeiter eines Getränkehandels eine größere Summe Bargeld einzahlen wollte. Dabei wies die Zählmaschine einen offenbar falschen 50-Euro-Schein aus und beendete den Zählvorgang. Der besagte Schein wurde sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet. Die Kriminalpolizei führt die Ermittlungen.

 Eine Schaufel voll Sand

 Zermützel – Ein 52-Jähriger stellte gestern Nachmittag seinen Pkw auf der Grünfläche vor einem Grundstück ab, was einem 79-Jährigen offenbar nicht gefiel. Der 79-Jährige nahm sich in der Folge eine Schaufel zur Hand, befüllte diese sowohl mit Sand, als auch mit Steinen, und warf das Ganze auf die Motorhaube des Pkw VW. An diesem wurde der Lack der Motorhaube zerkratzt und teilweise eingebeult; Schaden ca. 500 Euro. Nun ermittelt die Kriminalpolizei.

 Einbruch

 Neuruppin – Durch Reinigungspersonal wurde heute Morgen festgestellt, dass Unbekannte in Büroräume eines sozialen Zentrums in der Fehrbelliner Straße eindrangen und das Objekt betraten. Anschließend wurden sämtliche Büroräume durchsucht. Was genau entwendet wurde, war zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme nicht bekannt. Ein Kriminaltechniker kam zum Einsatz und sicherte Spuren. Die Ermittlungen dauern an. Der entstandene Sachschaden wird mit ca. 2.000 Euro beziffert.

 In Laube eingedrungen

 Neuruppin – Eine Laubenbesitzterin aus der Saarlandstraße erstattete heute Morgen Strafanzeige, weil Unbekannte in ihr Domizil eindrangen und von dort Lebensmittel und Alkohol entwendeten. Eine genaue Schadenshöhe war zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme nicht bekannt.

Kollision auf dem Wasser

 Rheinsberg – Ein Sportbootführer wollte gestern gegen 15.45 Uhr auf dem Grienericksee von der Marina Rheinsberg ablegen. Hierbei schätzte er mutmaßlich die Windgeschwindigkeit und auch seine eigene falsch ein und stieß beim Auslaufen aus der Marina mit seinem Heck gegen ein weiteres Charterboot. An beiden Booten entstand dadurch leichter Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 1.500 Euro.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen