Ortsdurchfahrt in Doberburg wird ausgebaut – Vollsperrung bis September 2018

Ab 16. April Vollsperrung in der Ortslage Doberburg!                       

Im Rahmen der Kreisstraßensanierung baut der Landkreis Dahme-Spreewald als Gemeinschaftsprojekt mit der Stadt Lieberose die Kreisstraße K6105 im Bereich der Ortsdurchfahrt Doberburg aus.

Geplant ist der grundhafte Ausbau der Kreisstraße K6105 in Asphaltbauweise auf einer Länge von ca. 660 Metern vom Ortseingang (aus Richtung L441 kommend) in Richtung Lieberose.

Vorgesehen ist die Herstellung eines neuen Regenwassersystems, die abschnittsweise Erneuerung des Gehweges und die Herstellung von zwei Bushaltestellen. Parallel zu den Straßenbauarbeiten, wird durch den Gubener Wasser- und Abwasserzweckverband (GWAZ) im Baufeld eine neue Trinkwasserleitung verlegt.

Am Montag den 16.04.2018 wird mit Einrichtung der Umleitungsstrecke und den Straßenbauarbeiten begonnen. Voraussichtliches Bauende ist der 21. September 2018.

Verkehrseinschränkungen:

Ab dem 16.04.2018 ist die Kreisstraße K6105 innerhalb der Ortslage Doberburg voll gesperrt. Mit Verkehrseinschränkungen ist während der gesamten Bauzeit zu rechnen. Die Umleitung des öffentlichen Verkehrs erfolgt für die gesamte Bauzeit über Lieberose-Lamsfeld-Goyatz. Eine Umleitungsbeschilderung wird eingerichtet.

Für den Busverkehr der RVS wird eine Ersatzhaltestelle im Bereich des Bauanfangs in Doberburg eingerichtet.

Der Landkreis Dahme-Spreewald und die Stadt Lieberose bitten um Verständnis, für die mit den Bauarbeiten verbundenen vorübergehenden Beeinträchtigungen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen