Oberbürgermeister Jann Jakobs eröffnet Ausstellung im Rahmen der Interkulturellen Woche

Gezeigt werden Arbeiten von Kheder Abdulkarim

Am Montag, den 24. September 2018, eröffnete Oberbürgermeister Jann
Jakobs auf dem Rathausflur vor seinem Amtszimmer eine Ausstellung mit
Bildern von Kheder Abdulkarim mit einem Grußwort. Die Ausstellung findet
im Rahmen der Interkulturellen Woche Potsdam statt. Begleitend zur
Ausstellung werden Objekte aus Ton „Widerklang der Weltreligionen –
skulptural interpretiert“ ausgestellt, die im Workshop von jungen
Erwachsenen aus unterschiedlichen Religionsgemeinschaften unter
Anleitung von Christina Sustersic entstanden sind.

Der in Potsdam lebende Kurde Kheder Abdulkarim wurde in seiner Heimat
Syrien politisch verfolgt. Die Erlebnisse und Erinnerung an seine Haft
verarbeitet der studierte Künstler in seinen vielseitigen Arbeiten der
Bildenden Kunst. Heute lebt Kheder Abdulkarim mit seiner Frau und seinen
drei Kindern in Potsdam und arbeitet seit 2015 im Atelierhaus Scholle51.
Nach seiner Flucht fand er dort ein neues Atelier, wo er seine meist
großformatigen Bilder und Collagen konzeptualisieren kann.

Die Ausstellung ist bis zum Freitag, den 19. Oktober 2018, zu den
Öffnungszeiten des Rathauses zu besichtigen.

Weitere Informationen erhalten Sie telefonisch über die 0331 289-1083,
oder per Mail an magdolna.grasnick@rathaus.potsdam.de

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.