Werbeanzeigen

Oberbürgermeister hofft auf gute Wahlbeteiligung

Briefwähler können auch im Wahllokal wählen / 23.500
Briefwahlunterlagen

Potsdams Oberbürgermeister Jann Jakobs hofft auf eine gute
Wahlbeteiligung am Sonntag bei der Stichwahl zur Wahl einer neuen
Oberbürgermeisterin bzw. eines neuen Oberbürgermeisters. „Ich hoffe
auf eine gute Wahlbeteiligung und rufe alle Potsdamerinnen und Potsdamer
dazu auf, am Sonntag ihre Stimme abzugeben und zur Wahl zu gehen“, so
Jann Jakobs. „Wählen ist ein wichtiges demokratisches Recht, für das
viele Menschen in den vergangenen 150 Jahren gekämpft haben. Wer wählt,
zeigt auch: Ich finde Demokratie und Freiheit gut. Gerade in diesen
Zeiten ist es aus meiner Sicht wichtig, Haltung zu zeigen – Haltung
für unser demokratisches Gemeinsam. Haltung heißt damit: Stimmen Sie
ab!“, so Jakobs weiter.
Am Sonntag treten in der Stichwahl Martina Trauth für Die Linke und
Mike Schubert für die SPD gegeneinander an. Mike Schubert hatte den
ersten Wahlgang am 23. September mit 32,2 Prozent der Stimmen vor
Martina Trauth (19,1 Prozent) gewonnen. Knapp 141.000 Potsdamerinnen und
Potsdamer sind am Sonntag erneut aufgerufen, zur Wahl zu gehen. Am 23.
September hatten 53 Prozent der wahlberechtigten Potsdamerinnen und
Potsdamer gewählt. Neue/r Oberbürgermeister/in wird am Sonntag, wer die
einfache Mehrheit und mindestens 15 Prozent der Stimmen aller
Wahlberechtigten erhält.

Etwa 23.500 Briefwahlunterlagen sind für die Stichwahl am Sonntag auf
Antrag verschickt worden. Wer seine ausgefüllten Briefwahlunterlagen
noch nicht abgeschickt hat, kann diese am Sonntag bis 18 Uhr im
Postkasten vor dem Rathaus einwerfen oder im Briefkasten mit der
Aufschrift Wahlbüro in der Hegelallee an der Einfahrt zum
Karstadt-Parkhaus. Es gibt auch die Möglichkeit, die Briefwahlunterlagen
im Wahllokal gegen einen Stimmzettel einzutauschen und im Wahllokal
seine Stimme abzugeben. Das zuständige Wahllokal wird bei Eingabe der
Adresse auf www.potsdam.de/MeinWahllokal angezeigt. „Vergessen Sie Ihren
Personalausweis oder Pass nicht. Zum einen ist es erforderlich, Ihre
Identität festzustellen, aber auch um Sie im Wählerverzeichnis des zu
Ihrem Wohnsitz gehörenden Wahllokals zu finden“, sagt Wahlleiter
Michael Schrewe. Die verschlossenen roten Wahlbriefe dürfen allerdings
nicht in einem Urnenwahllokal angenommen werden.

Die 131 Wahllokale in der Landeshauptstadt sind am Sonntag von 8 bis 18
Uhr geöffnet. Ab 17.30 Uhr sind alle interessierten Potsdamerinnen und
Potsdamer eingeladen, sich im Rathaus über die Oberbürgermeisterwahl zu
informieren. Nach Schließung der Wahllokale ab 18 Uhr wird im Plenarsaal
und im Foyer über die Ergebnisse informiert. Moderiert wird die
Veranstaltung von Juliane Adam von Radio Potsdam. Beide Kandidaten sowie
Oberbürgermeister Jann Jakobs und Wahlleiter Michael Schrewe werden im
Plenarsaal des Rathauses erwartet. Die ersten Zahlen aus den Wahllokalen
werden kurz nach 18 Uhr erwartet; das vorläufige Endergebnis soll bis 20
Uhr vorliegen.

Karte zum Wahllokal: www.potsdam.de/MeinWahllokal
Ergebnisse OB-Wahl 2018: www.potsdam.de/OBWahl
Allgemeine Informationen: www.potsdam.de/wahlen
OB-Wahl-Video des Kinder- und Jugendbüros Potsdam:
https://youtu.be/c_-6aeof8PI

Werbeanzeigen

City Report - pnr24

online Redaktion

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: