Oberbürgermeister dankt Pro Potsdam-Geschäftsführer für seine Arbeit

Horst Müller-Zinsius in den Ruhestand verabschiedet
Oberbürgermeister dankt Pro Potsdam-Geschäftsführer für seine Arbeit

Oberbürgermeister Jann Jakobs hat heute im Rahmen einer
Ausstellungseröffnung zur Werkschau „Wir machen Stadt“ bei der Pro
Potsdam den langjährigen Geschäftsführer Horst Müller-Zinsius in den
Ruhestand verabschiedet. „Horst Müller-Zinsius hat sich als
Geschäftsführer der Pro Potsdam verdient gemacht um die
Entwicklung der Landeshauptstadt. Ihm ist es gelungen, unsere
Wohnungsbaugesellschaft auf der einen Seite zu einem
Vorzeige-Unternehmen auszubauen und auf der anderen Seite aber die
Verantwortung für die Stadt nicht aus den Augen zu verlieren. Er hat
mein Vertrauen jederzeit gerechtfertigt und es war daher nicht nur
dienstlich, sondern auch persönlich eine große Freude, all die Jahre
intensiv mit ihm zusammenzuarbeiten. Die Stadt hat ihm viel zu
verdanken. Für den Ruhestand und das, was er sich vorgenommen hat,
wünsche ich ihm alles Gute!“

Horst Müller-Zinsius geht Ende Dezember 2018 in den Ruhestand.
Angefangen hat der heute 67-Jährige in Potsdam im Jahr 1999 als
Geschäftsführer der Gewoba. Darüber hinaus war er
Gründungsgeschäftsführer der Polo, von 2003 bis zum 31. Oktober
2016 auch Geschäftsführer sowie Sprecher der Geschäftsführung der
Entwicklungsträger Bornstedter Feld GmbH und später auch der
Sanierungsträger Potsdam GmbH. Außerdem war er Gründungsgeschäftsführer
der Luftschiffhafen Potsdam GmbH. Seit Gründung des
Unternehmensverbundes ProPotsdam GmbH im Jahr 2006 ist Horst
Müller-Zinsius Sprecher der Geschäftsführung der ProPotsdam GmbH.

Im Jahr 2016 übernahm er die Geschäftsführung der Stadtwerke Potsdam
GmbH. Der geborene Mainzer hat eine Ausbildung als Bauzeichner
absolviert und Architektur studiert.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.