Werbeanzeigen

#Neuruppin – Nicht für alles zuständig

Ein 32-jähriger Mann betrat gestern Abend gegen 17.15 Uhr die Polizeiinspektion in der Fehrbelliner Straße und erbat sich Hilfe von der Polizei, da er mit seiner EC-Karte kein Geld mehr bei seinem kontoführenden Institut erhalten hatte. Die Beamten erklärten ihm, dass derartige Dinge nicht in die Zuständigkeit der Polizei fallen und er sich mit seiner Bank dazu beraten möchte. Daraufhin reagierte der 32-Jährige äußerst erbost und forderte, mit einem Vorgesetzten sprechen zu wollen. Als dies nicht möglich war, begann der Mann die Beamten zu beleidigen und zu beschimpfen, zudem zweifelte er ihren Beamtenstatus an. Daraufhin wurde eine Strafanzeige wegen Beleidigung aufgenommen. Er wurde durchsucht und seine Identität wurde festgestellt. Im Anschluss konnte er die Dienststelle verlassen. Hier war er offenbar nun so verärgert, dass er den handelnden Beamten den ausgestreckten Mittelfinger präsentierte.

Werbeanzeigen

City Report - pnr24

online Redaktion

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: