Werbeanzeigen

#Neuruppin: Auseinandersetzung am See

Auf der Wiese am Ruppiner See im Bereich der Regatta- und Karl-Liebknecht-Straße waren in der Nacht vom 14.04. zum 15.04. 2018 mehrere Personengruppen unterwegs. Gegen 01:00 Uhr kam es zwischen einigen Personen zu einer Auseinandersetzung, resultierend daraus, dass mitgeführte Hunde nicht angeleint waren. Während des daraus entstehenden verbalen Streitgespräches, zog ein 16-Jähriger plötzlich einen Schlagstock und schlug damit in Richtung eines 18-Jährigen und traf diesen am Arm. Auch eine 16-Jährige bekam Schläge ab, allerdings nicht durch den Schlagstock verursacht. Die Verletzungen der beiden waren zwar nicht schwerwiegend, dennoch wurden sie später zur Beobachtung ins Klinikum Neuruppin verbracht.

Beim Eintreffen der verständigten Polizei hatten sich der „Schläger“ und seine Begleitung schon entfernt, konnten aber in der Nähe noch festgestellt werden. Der 16-Jährige ließ in diesem Moment seinen Schlagstock fallen, dieser wurde später sichergestellt.

Ein Atemalkoholtest ergab beim 16-Jährigen 1,3 Promille. Auch führte er einen Hund mit sich, bei dem es sich augenscheinlich um einen sogenannten „Listenhund“ handelt. Der Jugendliche wurde zur Verhinderung weiterer Straftaten zunächst in Gewahrsam genommen und später an einen Erziehungsberechtigten übergeben. Einen Eigentumsnachweis für den Hund konnte keiner der Anwesenden bringen.

Im Laufe der Nacht meldeten sich mehre Personen bei der Polizei und gaben an, dass der Hund ihnen gehörte. Entsprechende Papiere konnte aber keiner vorlegen.

Der Hund wurde dem zuständigen Tierheim übergeben.

Gegen den 16-Jährigen wurden mehrere Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Werbeanzeigen

City Report - pnr24

online Redaktion

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: