Neues zum Lärmaktionsplan der Landeshauptstadt Potsdam

Öffentliche Veranstaltung am 12. April im Rathaus

Nach der Fertigstellung des Lärmaktionsplanes im Mai 2017 wurden im
Herbst 2017 vom Landesamt für Umwelt Brandenburg und vom
Eisenbahnbundesamt neue Lärmkartierungen für den Straßenverkehr,
Straßenbahnen und die Eisenbahn veröffentlicht. Daher muss eine
Überprüfung des Lärmaktionsplanes auf Basis der aktuellen
Kartierungen stattfinden. Die wesentlichen Ergebnisse dieses Abgleichs
werden in einer öffentlichen Veranstaltung am Donnerstag, 12. April, ab
18 Uhr im Raum 1.077 des Rathauses, vorgestellt. Dazu sind alle
interessierten Bürgerinnen und Bürger der Landeshauptstadt Potsdam
eingeladen.

Der im Rahmen der Umsetzung der EU-Umgebungslärmrichtlinie erarbeitete
Lärmaktionsplan der Landeshauptstadt Potsdam wurde in den Jahren
2016/2017 überarbeitet und fortgeschrieben. Eine erneute Fortschreibung
aufgrund der geänderten Lärmkartierung ist nicht erforderlich. Dennoch
muss ein Abgleich erfolgen und das Ergebnis in einem Kurzbericht an die
EU gemeldet werden. Dabei möchte die Stadtverwaltung die Potsdamerinnen
und Potsdamer einbeziehen, über das Ergebnis informieren und
Möglichkeiten zur Rückmeldung in der Veranstaltung bieten.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen