Neues aus Astronomie & Raumfahrt im URANIA-Planetarium Postdam: Veranstaltung “Weltall Aktuell”, am 19.09. um 18:00 Uhr

Weltall Aktuell – Neues aus Astronomie & Raumfahrt

Mi, 19.09.2018 um 18:00 Uhr

360°-Visualisierung und Bericht zu Neuigkeiten aus dem Weltall – mit Simon Plate, Leiter des URANIA-Planetariums Potsdam

Vierteljährlich informiert der Leiter des Potsdamer Planetariums über Neues aus Astronomie & Raumfahrt. Dieses Mal nimmt das Planetarium die Besucher unter anderem mit auf den Mars, zu einem fernen Exoplaneten und in die Zukunft unseres Sonnensystems.

Dass es auf unserem roten Nachbarplaneten einst flüssiges Wasser an seiner Oberfläche gab ist schon länger kein Geheimnis mehr. Aktuell sucht man auf dem Mars jedoch vergeblich danach. Bis vor einigen Wochen die europäische Raumsonde „Mars Express“ Hinweise auf einen See in der Polarregion fand. Im Planetarium sehen Sie wo sich dieses Wasser auf dem Roten Planeten versteckt und lernen welche Bedeutung diese Entdeckung haben könnte.

Lange bevor der Mars überhaupt existierte war unser Sonnensystem angereichert mit Staub, Gas und Gesteinsbrocken. Die daraus entstandenen Planeten können wir nur im Ist-Zustand betrachten. Doch wie sieht ein Planet in seiner Entstehungsphase aus? Diese Beobachtung wurde nun in einem fernen Sonnensystem gemacht: 370 Lichtjahre von der Erde entfernt wurde die Geburt eines Planeten aufgezeichnet. Die ersten Aufnahmen dieses fernen Planetensystems sehen Sie im Planetarium.

Die ferne Zukunft unseres eigenen Sonnensystems verheißt nichts Gutes: Astronomen wissen, dass sich unsere Sonne in einigen Milliarden Jahren aufblähen wird und die Temperaturen auf der Erde zu heiß sein werden, um Leben zu ermöglichen. Erstmals haben Forscher nun eine Vorstellung davon, wie es danach in unserem Sonnensystem und in der nahen kosmischen Umgebung aussehen wird.

Diese Entdeckungen, ein besonderer kosmischer Gast, der im September am Nachthimmel zu sehen ist und weitere Neuigkeiten erwarten die Besucher am 19.09. im URANIA-Planetarium Potsdam. Untermalt werden die Berichte von 360°-Animationen, die zum Teil ferne kosmische Phänomene greifbar machen sollen.

Eintritt: 5,50/4,- €

Reservierung erbeten.

Weltall Aktuell:

In diesem neuen Programm werden aktuelle Entwicklungen aus der Erforschung des Weltalls und besondere Ereignisse am Nachthimmel erläutert. Dabei kommen alle Mittel des Planetariums zum Einsatz, um die kosmischen Phänomene für alle Besucher greifbar zu machen.

 

Das Potsdamer Planetarium:

Das URANIA-Planetarium in Potsdam ist ein interaktives Sternentheater, in dem das Weltall zum Greifen nah scheint. Zusätzlich zum Sternenprojektor verfügt das Planetarium über ein modernes 360°-Projektionssystem mithilfe dessen sich atemberaubende Flüge durch den Weltraum, sowie fantastische Blicke in die Tiefen unseres Universums realisieren lassen. Neueste kosmische Entdeckungen und spannende Raumfahrtmissionen werden regelmäßig thematisiert. In musikalischen Veranstaltungen und Lesungen unter den Sternen lernen die Besucher den Nachthimmel auf ganz sinnliche Art und Weise kennen. Seit 2007 befindet sich die Sternenkuppel als Potsdams wichtigster Bildungs- und Erlebnisort zu Astronomie & Weltraum im Holländischen Viertel.

 

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.