Neues Angebot in der Bibliothek: Musikdownload und -streaming

Ab 12. August können angemeldete Nutzerinnen und Nutzer der Stadt- und
Landesbibliothek täglich bis zu acht Stunden kostenlos Musik streamen
und fünf Titel pro Woche downloaden. Damit ist die Potsdamer Bibliothek
eine der ersten in Deutschland, die den kostenlosen Musikservice
„Freegal“ für ihre Kunden anbietet.

Es stehen circa 11 Millionen Songs von mehr als 28 000 Musikanbietern
aus mehr als 100 Ländern zur Verfügung, darunter der Katalog
weltbekannter Künstler des Labels Sony. Es wird damit das gesamte
Spektrum des Musikschaffens von Klassik, bis Pop/Rock, von Jazz bis zu
Folk, Dance und Chanson hörbar. Darüber hinaus können Nutzerinnen und
Nutzer des Service aus mehr als 15 000 Musik-Videos auswählen. Die
technische Realisierung des Angebotes erfolgt durch die Firma Library
Ideas.

Der Zugang erfolgt entweder über den PC im Rahmen der Nutzung eines
regulären Browsers oder über entsprechende Apps, die entweder in iTunes
oder im Google Play Store unter dem Suchbegriff „freegal“ zu finden
sind. Auf der Homepage der Stadt- und Landesbibliothek gibt es einen
entsprechenden Funktionsbutton, bei dem sich der Nutzer mit seinen
Erkennungsdaten einloggen kann.

Die Musikstücke werden grundsätzlich im MP3-Format angeboten und können
somit als heruntergeladene Dateien von sämtlichen mobilen Endgeräten wie
Smartphones oder Tablets abgespielt werden. Nutzer können den Service
von beliebig vielen Endgeräten abspielen. „Freegal ist ein attraktives,
zusätzliches Angebot der Musikbibliothek der Stadt- und
Landesbibliothek. Insbesondere von der Jugend schon geraume Zeit privat
genutzt, hält nun das Streamen und Downloaden auch bei uns Einzug. Das
Angebot trägt hoffentlich dazu bei, so manche illegalen Downloads zu
verhindern“, sagt Karsten Fietzke, Lektor der Musikbibliothek.

Die Stadt- und Landesbibliothek hat damit ihre digitalen Angebote
erneut erweitert – nach der Einführung der E-Book-Ausleihe, der
Digitalisierung von Schallplatten und der Nutzung von Datenbanken wie
Genios und Munzinger.

Weitere Informationen gibt es online unter www.bibliothek.potsdam.de

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.