Neu bei RTL II: “Team 13 – Freundschaft zählt”

München (ots) –

- Young-Fiction-Jugenddrama in fünf Folgen
- Sechs Jugendliche eint ein schweres Schicksal - und ihre neue 
Heimat
- Ausstrahlung: ab Montag, 24. September 2018, um 20:15 Uhr bei 
RTL II

RTL II bringt ein weiteres eigenproduziertes Fiction-Format on air: Das Jugenddrama “Team 13 – Freundschaft zählt” verbindet das Schicksal von sechs Jugendlichen in einer Jugendschutzstelle, die alle nur “die 13” nennen. Das fünfteilige Format setzt auf deutsche Nachwuchstalente wie Matilda Merkel (“Freaks”, “Radio Heimat”) sowie auf international erfahrene Schauspieler wie Serienstar Marc Rissmann (“Into the Badlands”, “The Last Kingdom”). Ein Wiedersehen gibt es zudem mit “Köln 50667”-Hauptdarsteller Ingo Kantorek, der als Betreuer Alex die Gruppe leitet. Regie führte der mit dem Young Director Award ausgezeichnete Mario Zozin. Die Serie startet am 24. September um 20:15 Uhr mit einer Doppelfolge.

Als Hannas Mutter einmal mehr ausrastet und gewalttätig wird, flieht die 16-Jährige von zu Hause. Eine tiefe Brandwunde zeichnet ihren Körper und ihre panische Flucht endet in den Armen von Raphael, einem 17-Jährigen Bewohner der Jugendschutzstelle Mittelbach, die alle nur “die 13” nennen. Dort leben Jugendliche aus unterschiedlichen Verhältnissen zusammen, doch sie alle eint eine schlimme Vergangenheit.

Für die Jugendlichen ist “die 13” ein neues Zuhause – und auch Hanna findet dort ihren Platz. Zusammen mit den anderen Teenagern möchte sie ihren Vater finden. Doch die Suche ist beinahe aussichtslos. Und dennoch hält das “Team 13” zusammen und zeigt, dass Freundschaft über allem steht. Schon bald wird Raphael Hannas engster Vertrauter. Doch ihre junge Freundschaft wird auf eine harte Probe gestellt, als Raphael einen Schritt zu weit geht …

“Team 13 – Freundschaft zählt” ist eine Produktion der filmpool entertainment GmbH. Regie führte der mit dem “Young Director Award” ausgezeichnete Mario Zozin.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.