Nachrichten und Termine der FH Potsdam (KW 20)

Leitungswechsel im Fachbereich Design

 

Prof. Constanze Langer ist neue Dekanin – Prof. Matthias Beyrow übernimmt im Tausch das Amt des Pro-Dekans. 

Zum 1. April wurde Prof. Constanze Langer, Professorin im Lehrgebiet Visual Interface Design und Leitern des Studiengangs Interfacedesign, zur Dekanin des Fachbereichs Design ernannt. Der Fachbereich ernennt damit erstmals in seiner Geschichte eine Frau zur Dekanin. Gleichzeitig übernimmt der ehemalige Dekan Prof. Matthias Beyrow, Professor im Lehrgebiet Identität & Zeichen, das Amt des Pro-Dekans und weiterhin die Leitung des Studiengangs Kommunikationsdesign.

Zusammen mit den beiden Pro-Dekanen für besonderer Aufgaben, Prof. Hermann Weizenegger, Professor für Industrial Design und Leiter des Studiengangs Produktdesign, und Prof. Dr. Jan Distelmeyer, Professor für Geschichte und Theorie der technischen Medien und Leiter der Studiengänge der Europäischen Medienwissenschaft, bilden sie die nächsten zwei Jahre das neue Leitungsteam im Dekanat.

Prof. Dr. Frank Heidmann bleibt Studiengangsleiter und Anouk Meissner wissenschaftliche Koordinatorin für das Masterprogramm in Design.

Kontakt: Prof. Constanze Langer, langer (at) fh-potsdam.de, Telefon: 0331 580-1451 /// Prof. Matthias Beyrow, beyrow (at) fh-potsdam.de, Telefon: 0331 580-1426

_______________________________________________________


Bewerbungsfrist zum Master of Arts am Fachbereich Design der FH Potsdam läuft


Bewerbungen zum Master of Arts für Designer*innen in den Studienrichtungen Interface-, Kommunikations- und Produktdesign sind noch bis zum 15. Juni möglich – Studienbeginn ist das kommende Wintersemester.

Das zweisemestrige Master-Studium am Fachbereich Design bietet Absolvent*innen im Anschluss an ein Erststudium oder nach einer berufstätigen Phase die Möglichkeit, ihre wissenschaftlichen und gestalterischen Kompetenzen zu vertiefen. Angeboten werden die Studienrichtungen Interface-, Kommunikations- und Produktdesign.

Im Mittelpunkt des Master-Studiums steht das inhaltlich sowie gestalterisch umfangreiche Entwurfsprojekt der Master-Arbeit. Die Master-Arbeit wird von zwei Professor*innen betreut und nach den Grundsätzen des ‘Forschenden Lernens’ von flankierenden Seminaren und Lehrangeboten begleitet. Zudem ermöglichen Forschungsprojekte und Entwicklungsvorhaben in Zusammenarbeit mit der Wirtschaft und Instituten den Studierenden maßgeblich an Designentwicklungsprozessen teilzuhaben sowie im Rahmen ihrer Master-Arbeit daran mitzuwirken.

Das Bewerbungsverfahren sieht neben dem Zulassungsantrag (online) und dem ausführlichen Themenvorschlag (Proposal) für das Masterprojekt, ein Motivationsschreiben inklusive Lebenslauf und Portfolio sowie ein persönliches Auswahlgespräch vor. Das Proposal kann ein selbst gewähltes Thema sein oder an einem vom Fachbereich Design vorgegebenen Projektthema oder Forschungsvorhaben andocken. Einen Überblick über aktuelle Projektthemen finden Sie hier.

Voraussetzung für die Antragstellung ist ein Hochschulabschluss – B.A. oder Diplom – in einem gestaltungsorientierten Studiengang. Weitere Informationen und Zugang zur Online-Bewerbung finden Sie hier.

Kontakt: Anouk Meissner, Fachbereich Design, meissner (at) fh-potsdam.deTelefon: 0331 580-1436

Weitere Informationen zum Fachbereich Design finden Sie hier.


_______________________________________________________


Infotag an der FH-Potsdam: Sozial- und Bildungswissenschaften

Am 23. Mai können sich Studieninteressierte ausführlich über Studiengänge des Fachbereichs Sozial- und Bildungswissenschaften informieren.

 

Infotage der FH Potsdam bieten eine hervorragende Gelegenheit, sich von einem Studienfach ein Bild zu machen. Der Fachbereich Sozial- und Bildungswissenschaften schafft diese Möglichkeit am 23. Mai mit einem informativen Programm aus Fachvorträgen und Lehrveranstaltungen, die von Nicht-Studierenden besucht werden können. Außerdem können sich Interessierte über eine Ausstellung von Studienmaterial und Studienergebnissen informieren.

Im Fokus des Infotags stehen die beiden Bachelor-Studiengänge „Soziale Arbeit“ – als Vollzeitstudiengang und berufsbegleitend – sowie „Bildung und Erziehung in der Kindheit“. Außerdem liefert die Veranstaltung Informatives zu den Master-Studiengängen „Frühkindliche Bildungsforschung“, „Childhood Studies and Children´s Rights”, „Sozialmanagement“ und „Soziale Arbeit – Schwerpunkt Familie“. Individuelle Studienberatungen durch Lehrende und Studierende runden die Veranstaltung ab.

Was: Infotag
Wann: 23. Mai 2018, 10.00 bis 15.00 Uhr

Wo: FH Potsdam, Campus/Haus 3, Kiepenheuerallee 5, 14469 Potsdam

Kontakt: Maria Bütof, buetof­ (at) fh-potsdam.de, Telefon: 0331 580-1074

Weitere Informationen finden Sie hier.

_______________________________________________________

 

Infotag an der FH Potsdam: Bauingenieurwesen

 

Am 23. Mai lädt der Fachbereich Bauingenieurwesen zu Vorträgen und Workshops rund um sein Studienangebot.

Das Angebot des Infotags Bauingenieurwesen ist zugeschnitten auf Studieninteressierte, Bewerber*innen, Lehrer*innen und Eltern. Auf dem Programm steht ein Einführungsvortrag zu den drei Bachelor-Studiengängen „Bauingenieurwesen“ (Vollzeit und dual), „Infrastruktursysteme“ (Vollzeit und dual) und „Siedlungswasserwirtschaft“ (dual).

Geplant sind darüber hinaus ein Workshop zum Kennenlernen der Studieninhalte und eine Führung durch die Labore und über den Campus der FHP. Praxiseinblicke bietet die Teilnahme an Belastungstest im Labor an von Studierenden gebauten Tragwerksmodellen. Die Möglichkeit individueller Studienberatung am Infostand ergänzt das Angebot.


Was:
 Infotag
Wann:
 23. Mai 2018, 14.00 bis 17.00 Uhr
Wo: FH Potsdam, Labor- und Werkstattgebäude, Hörsaal 201, Kiepenheuerallee 5, 14469 Potsdam

Kontakt: Annemarie Flath, annemarie.flath­ (at) fh-potsdam.de, Telefon: 0331 580-1340

 

Weitere Informationen finden Sie hier.

_______________________________________________________

 

COINCIDENTIA: Zehn Versuche zur zeitgenössischen Kunst

Am 24. Mai stellt Prof. Dr. Arthur Engelbert stellt seine neue Publikation an der FH Potsdam vor.

Arthur Engelbert lehrte von 1996 bis zum Wintersemester 2016/17 im Studiengang Kulturarbeit im Bereich „Medientheorie und Praxis“. Sein neues Buch „Coincidentia“ bezieht sich auf seine Vorlesungen zur zeitgenössischen Kunst.

Das Buch ist der Versuch, die Erfahrungen zur Vermittlung zeitgenössischer Kunst in den letzten zweieinhalb Jahrzehnten auf einige wesentliche Elemente zu reduzieren und die Grenzen der Künste heute aufzuzeigen. Es beinhaltet eine ausführliche Einleitung, den Hauptteil in zehn dreiteiligen Stücken, einen begriffsfeldartigen Glossar und schließt mit einem Kapitel über unmögliche Kritik ab.

Anhand von Beschreibungen ausgewählter Werke bietet „Coincidentia“ einen repräsentativen Querschnitt der Gegenwartskunst. In Verbindung mit einleitenden Hörstücken und persönlich akzentuierten Geschichten durchbrechen diese zehn Versuche das gewohnte Muster der Auseinandersetzung mit Kunst.

Was: Buchvorstellung
Wann: 24. Mai 2018, 14.00 bis 15.30 Uhr
Wo: FH Potsdam, Bibliothek/Hauptgebäude, Kiepenheuerallee 5, 14469 Potsdam

Kontakt: Sigrid Redies, redies­ (at) fh-potsdam.de, Telefon: 0331 580-1601

Weitere Informationen finden Sie hier.

_______________________________________________________

Eröffnung des Stadtteilladens Bornstedt

Eine Projektgruppe aus dem Studiengang Kulturarbeit brachte in Zusammenarbeit mit der Trägergemeinschaft den Stadtteilladen Bornstedt auf den Weg – Eröffnung ist am 24. Mai.

Mit einem bunten Programm aus Reden, Kinder-Rallye, Lesung und Live-Musik und bei Kaffee und Kuchen oder Bier und Bratwurst können sich am kommenden Donnerstag alle Interessierten ein Bild vom neuen Stadtteilladen Bornstedt machen. Der Raum zur Nutzung für alle Bewohner Bornstedts liegt in der Georg-Hermann-Allee 27.

Bornstedt ist mit seinen gut 13.000 Einwohner*innen der viertgrößte Stadtteil Potsdams und er wächst noch weiter. Die soziale Infrastruktur ist mit dem enormen Zuzug nicht mitgewachsen. Für einen lebendigen Stadtteil entsteht nun ein Ort, an dem sich Menschen treffen, austauschen und gemeinsam Ideen realisieren können. Im Stadtteilladen sollen Informationen und Angebote des Stadtteils zusammenlaufen und sich Menschen einfach und niedrigschwellig begegnen können.

Der Stadtteilladen Bornstedt ist das Ergebnis jahrelangen Engagements durch die Initiativen im Stadtteil. Getragen wird der Laden von einer Trägergemeinschaft bestehend aus Stadtteilinitiative Bornstedt e.V., StadtrandELFen e.V. und MitMachen e.V. Der Stadtteilkoordinator Christian Kube wird dort zukünftig sein Büro haben und die Stadtteilarbeit koordinieren.

Was: Eröffnung Stadtteilladen Bornstedt
Wann: 24. Mai 2018, 16.00 bis 21.00 Uhr
Wo: Georg-Hermann-Allee 27, 14469 Potsdam


Kontakt:
 Prof. Dr. Julia Glesner, glesner­ (at) fh-potsdam.de, Telefon: 0331 580-1611

Weitere Informationen zum Eröffnungsprogramm finden Sie hier.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen