Mutmaßlicher Einbrecher durch Diensthunde gestellt

Diensthunde der Polizei stellten in der vergangenen Nacht einen mutmaßlichen Einbrecher in Marzahn. Gegen 1.20 Uhr führte die Auslösung eines Einbruchalarmes zu einem Polizeieinsatz im Hornoer Ring. Dort sahen zuerst eintreffende Einsatzkräfte mehrere Personen auf einem Gelände einer Baufirma, die versuchten durch Übersteigen mehrerer Zäune vor der Polizei zu flüchten. Dabei kletterten sie auf ein angrenzendes Gewerbegelände, welches dann durch weitere Einsatzkräfte umstellt wurde. Zusätzlich alarmierte Diensthundeführer übernahmen schließlich mit sechs Hunden die Durchsuchung des Geländes. Dabei stellten die Hunde einen 25-Jährigen, welcher sich unter Bauschutt versteckt hatte. Durch die “Herrchen” festgenommen, brachten diese ihn in eine Gefangenensammelstelle. Dort wurde er nach erkennungsdienstlichen Maßnahmen der Kriminalpolizei der Polizeidirektion 6 überstellt. Dessen Mittäter konnten unerkannt flüchten.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.