Werbeanzeigen

„Musik und Theater unterm Apfelbaum“ bis 14. Juli

Städtische Musikschule unterstützt musikalisch-therapeutisches
Ferienprojekt

Noch bis zum 14.Juli findet auf einer Streuobstwiese des Zuckerbaum
e.V. bei Werder ein musikalisch-therapeutisches Geschwisterferienprojekt
statt. Ermöglicht wird das durch die Kooperation der Städtischen
Musikschule Potsdam „Johann Sebastian Bach“ mit den Vereinen
Zuckerbaum e.V. und Kinderhilfe e.V.. Der Verband deutscher Musikschulen
e.V. finanziert das Projekt im Rahmen der Initiative „Kultur macht stark
– Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und
Forschung.

Fünfzehn Kinder erleben bei diesem Projekt derzeit eine besondere
Sommerferienwoche. Sie alle sind Geschwisterkinder schwersterkrankter
Kinder, die durch die besonderen Umstände in der Familie oft in den
Hintergrund treten müssen. Unter dem Motto „Musik und Theater unterm
Apfelbaum“ hat die Musiktherapeutin Hanne Schäfer mit der
Theater-Pädagogin Julia Zimmermann (Tulipa-Theater), dem Schlagzeuger
und Bodypercussionisten Jörg Schönrock (Städtische Musikschule Potsdam)
und der Instrumentenbauerin Kerstin Minkwitz ein abwechslungsreiches
Programm zusammengestellt. An sieben Tagen werden Instrumente selbst
gebaut, es wird viel musiziert und ein Theaterstück entwickelt. Unter
pädagogischer Anleitung werden die einzelnen Projekte für eine
Aufführung am Familientag zusammengefügt. Am letzten Tag ist die
ganze Familie auf die Streuobstwiese eingeladen.

Ziel der Ferienwoche ist es, den gesunden Geschwisterkindern Raum für
ihre Stimme und ihre Bedürfnisse zu geben sowie ihnen inspirierende und
erholsame Tage zu schenken. Auf der Streuobstwiese erfahren sie
Lebensfreude mit allen Sinnen, erleben sich selbst mit Musik und Theater
in der Natur und erfahren, sich lustvoll am Leben zu beteiligen. Gesunde
Mahlzeiten, die Früchte der Streuobstwiese, Raum für Ruhepausen in der
freien Natur sowie Spielen und Toben stehen ebenso auf dem Programm.

Werbeanzeigen

City Report - pnr24

online Redaktion

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: