Mit Chris und Flo auf Streife in Reinickendorf

#Berlin – 07.09.2018 – Ab morgen bis zum 22. September 2018 werden Chris und Flo, zwei Polizeibeamte des Abschnitts 12, als erste den Instagram-Kanal der Polizei Berlin übernehmen. Sie ermöglichen dadurch eigene  und authentische Einblicke in den Alltag eines der abwechslungsreichsten und herausforderndsten Dienstbereiche der Polizei Berlin.

Für bereits jetzt Kurzentschlossene: Das Bewerbungsfenster für den Polizeiberuf steht noch offen – einfach online unter https://www.berlin.de/polizei/beruf/polizist-polizistin-werden/informieren und für die nächsten Einstellungstermine im März und April 2019 direkt bewerben.

Für noch Unentschlossene, kurz Zeit nehmen, reinschauen und sich von Chris und Flo überzeugen lassen: Der 33-jährige Polizeiobermeister Christian und sein 34-jähriger Streifenpartner, Polizeikommissar Florian, werden für die nächsten zwei Wochen persönliche Eindrücke aus ihrem Dienst und den Einsätzen veröffentlichen. Beide Polizisten haben schon langjährige Berufserfahrung und arbeiten mittlerweile seit mehr als dreieinhalb Jahren auf dem Polizeiabschnitt 12, welcher im Bezirk Reinickendorf liegt und die Ortsteile Frohnau, Hermsdorf, Wittenau, Waidmannslust und Lübars umfasst. Neben Wohngebieten mit Ein- und Mehrfamilienhäusern steht dort auch die bekannte Hochhaussilhouette des Anfang der 60er Jahre erbauten Märkischen Viertels mit über 14.000 Wohnungen. Insgesamt leben im Zuständigkeitsbereich von Chris und Flo circa 145.000 Menschen.

Mit dem ersten Takeover auf Instagram setzt die Polizei Berlin den Weg einer modernen und transparenten Behörde fort. Der am 1. Juni 2018 gestartete Instagram-Account ermöglicht aktuell einer Zielgruppe von fast 11.000 Nutzerinnen und Nutzern durch ausdrucksstarke Bilder aus dem vielseitigen Arbeitsalltag einen Blick hinter die Kulissen und informiert zudem zu ausgewählten Themen, darunter Voraussetzungen zum Ergreifen des Polizeiberufes.

Den Einblick in den Arbeitsalltag von Chris und Flo erhalten die User unter dem Accountnamen „PolizeiBerlin“ auf Instagram oder über diesen Link: www.instagram.com/polizeiberlin/Text

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.