Werbeanzeigen

Ministerpräsident Woidke und LOTTO Brandenburg ehren “BB RADIO-HörerHelden 2018”

Drei Brandenburger erneut als “Helden des Alltags” geehrt – Sonderpreis des Ministerpräsidenten geht an FFW Ogrosen – 

Quellenangabe: “obs/BB RADIO/Mario Firyn”

Potsdam (ots) – “Sie tun es nicht für Ruhm und nicht für Geld, nicht für Applaus oder sich selbst / Nein, wird Hilfe gebraucht, sind sie bereit, die wahren Helden unserer Zeit …” – die Zeilen der exklusiv und eigenproduzierten Ehrenamtshymne zum diesjährigen Empfang der “BB RADIO-HörerHelden 2018” stehen für die fast 850.000 Ehrenamtler in Brandenburg. Für mehr als hundert von ihnen wurde am 24. November 2018 auf Schloss Diedersdorf erneut der Rote Teppich ausgerollt: Zum sechsten Mal in Folge ehrte der Sender mit einer Gala seine “HörerHelden”. Ministerpräsident Dietmar Woidke nahm als Schirmherr und Ehrengast gemeinsam mit Anja Bohms, Geschäftsführerin LOTTO Brandenburg, BB RADIO-Geschäftsführerin Katrin Helmschrott, Programmdirektor Tim Torno, Alex Purrucker, Clara Himmel und Maiki von der BB RADIO-Morgenshow sowie Sport-Ikone Ex-Boxprofi Axel Schulz die Auszeichnungen vor.

Roland Hille (Neuruppin), Bergungstruppführer der THW-Ortsgruppe, Arno Lang (Biesenthal), Technischer Leiter der DLRG des Kreisverbandes Barnim sowie Sara Abraham (Hennigsdorf), Turn-Trainerin beim SV Stahl Hennigsdorf e.V., wurden, stellvertretend für die Tausenden “Helden des Alltags”, mit der Auszeichnung “BB RADIO-HörerHeld 2018” geehrt. Die Anerkennung ist mit jeweils 1.000 EUR und einem eigens dafür angefertigten Award – ein rotes Herz – verbunden.

Ministerpräsident Dietmar Woidke vergab zum zweiten Mal den “Sonderpreis des Ministerpräsidenten”. Er ging an die Freiwillige Feuerwehr Ogrosen (OT von Vetschau) mit dem stellvertretenden Ortswehrführer Torsten Luge. Woidke: “Torsten Luge und sein Team setzen sich unermüdlich ein, auch für den Nachwuchs. Und damit nicht genug: Sie mischen auch bei anderen Dorf-Aktivitäten mit. Ob im Sport oder der Kultur, aus dem Dorf-Leben sind sie nicht wegzudenken.” Der Ministerpräsident ergänzte: “Zehntausende Brandenburgerinnen und Brandenburger leisten wie Torsten Luge und sein Team in ihrer Freizeit einen Dienst, der für unser aller Sicherheit unverzichtbar ist. Ich danke allen ehrenamtlich Engagierten bei der Freiwilligen Feuerwehr in Brandenburg für ihren Mut und ihre Einsatzbereitschaft. Das gilt selbstverständlich auch für die vielen, die bei anderen Hilfsdiensten mit großer Tatkraft dabei sind. Es sind zwar immer einzelne Menschen, die sich engagieren. Aber es sind doch der Teamgedanke und das Gemeinschaftsgefühl, die viele Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler antreiben. Mit ihren Heldentaten sorgen sie für den so wichtigen gesellschaftlichen Zusammenhalt.”

Werbeanzeigen

City Report - pnr24

online Redaktion

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: