Ministerin besucht U.S. Army Europe

Während ihrer Sommerreise machte Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen am 10. August auch Station bei der U.S. Army. In der Wiesbadener Clay Kaserne wurde sie vom Kommandierenden General der U.S. Army Europe (USAREUR), Lieutenant General Ben Hodges, empfangen. Dessen deutscher Chef des Stabes, Brigadegeneral Markus Laubenthal, und seine amerikanischen Mitarbeiter informierten die Ministerin über Aufgaben und Sachstand der Kooperation beider Landstreitkräfte.

Von der Leyen mit Soldaten am Tisch

In der Wiesbadener Clay Kaserne informierte sich die Ministerin über die deutsch-amerikanische Streitkräftekooperation. (Quelle: U.S. Army Europe)Größere Abbildung anzeigen

Und genau das ist eine Besonderheit in der deutsch-amerikanischen Zusammenarbeit: Seit fast auf den Tag genau zwei Jahren ist der deutsche Brigadegeneral Markus Laubenthal Chef des Stabes des Hauptquartiers der U.S. Landstreitkräfte in Europa. Damit ist Laubenthal der erste Bundeswehrsoldat, der diesen exponierten Dienstposten wahrnimmt.

Er ist verantwortlich für die Organisation der Stabsarbeit sowie für die Leitung und Unterstützung der mehr als 800 Soldatinnen und Soldaten des Stabes. Seine Aufgabe beinhaltet zudem die Abstimmung zwischen dem Kommando und den unterstellten Bereichen. Er unterstützt den Oberbefehlshaber in Haushaltsangelegenheiten sowie bei der Integration in die NATO und bei anderen Partnern des USAREUR.

Von der Leyen mit Soldaten

Brigadegeneral Markus Laubenthal (r.) ist seit zwei Jahren bei USAREUR als Chef des Stabes im Einsatz. (Quelle: U.S. Army Europe)Größere Abbildung anzeigen

„Die Beziehungen zwischen den amerikanischen und deutschen Streitkräften sind sehr gute. Wir wissen, dass wir uns gegenseitig brauchen und wir wissen auch, dass wir uns auf einander verlassen können“, sagte Ursula von der Leyen. „Wir teilen dieselben Werte, wir wissen wofür wir kämpfen und was wir zu verteidigen haben. Das gibt uns ein gutes Gefühl“, stellte die Ministerin am Ende ihres Besuches fest.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.