Mike Schubert (SPD) zum neuen Oberbürgermeister in Potsdam gewählt

Vorläufiges Endergebnis Stichwahl in der Landeshauptstadt: Mike
Schubert (SPD) 55,3 Prozent, Martina Trauth (Die Linke) 44,7 Prozent /
Wahlbeteiligung: 37,8 Prozent

Mike Schubert (SPD) ist am Sonntag zum neuen Oberbürgermeister der
Landeshauptstadt Potsdam gewählt worden. Der 45-Jährige, der seit zwei
Jahren Beigeordneter für Soziales, Jugend, Gesundheit und Ordnung ist,
hat in der Stichwahl 55,3 Prozent der Stimmen erhalten. Martina Trauth
(Die Linke) erhielt 44,7 Prozent der Stimmen. Insgesamt 141.109
wahlberechtigte Potsdamerinnen und Potsdamer waren zur Wahl aufgerufen,
die Wahlbeteiligung lag bei 37,8 Prozent.

„Es war in den vergangenen Monaten ein sehr fairer Wahlkampf von allen
Kandidatinnen und Kandidaten. Das freut mich besonders. Ich gratuliere
Mike Schubert und wünsche ihm ein gutes Händchen in den kommenden
Jahren. Ich bin überzeugt davon, dass er die Aufgaben hervorragend
bewältigen wird“, sagte Oberbürgermeister Jann Jakobs, der nach 16
Jahren im Amt am 27. November seinen letzten Arbeitstag hat.

„Ich danke allen Potsdamerinnen und Potsdamern für Ihr Vertrauen und
freue mich auf die anstehenden Aufgaben. Ende November werden wir sofort
damit beginnen, die Herausforderungen einer wachsenden Stadt anzupacken
und die Aufgaben zu lösen. Ein wichtiger Punkt ist das Thema Verkehr.
Ich werde mich mit Landrat Wolfgang Blasig und dem Brandenburger
Oberbürgermeister Steffen Scheller verabreden und gemeinsam mit Ihnen
über die Verkehrsinfrastruktur in der Region reden“, sagte Mike
Schubert.

52.086 Stimmen waren bei der Stichwahl gültig. Mike Schubert hat 28.803
Stimmen erhalten, Martina Trauth erhielt 23.283 Stimmen. Das Quorum,
also 15 Prozent der Stimmen der Wahlberechtigten, wurde von beiden
Kandidaten erreicht. Am Donnerstag, 18. Oktober, tagt der
Kreiswahlausschuss, anschließend wird das endgültige Wahlergebnis
veröffentlicht.

Im ersten Wahlgang am 23. September hatten sich 74.752 von 140.963
wahlberechtigten Potsdamerinnen und Potsdamern an der
Oberbürgermeisterwahl 2018 in der Landeshauptstadt beteiligt. Die
Wahlbeteiligung lag bei 53 Prozent und somit 7,1 Prozentpunkte höher als
bei der Oberbürgermeisterwahl vor acht Jahren.

Nach Auszählung aller Stimmen hatte Mike Schubert 23.872 Stimmen (32,2
Prozent) erhalten, Martina Trauth für Die Linke bekam 14.161 Stimmen
(19,1 Prozent), Götz Friederich (CDU) 12.892 Stimmen (17,4 Prozent),
Lutz Boede von der Wählergemeinschaft Die Andere 8449 Stimmen (11,4
Prozent), Dennis Hohloch von der AfD 8215 Stimmen (11,1 Prozent) und
Janny Armbruster von Bündnis 90/Grüne 6586 Stimmen (8,9 Prozent). Da
keiner der Kandidatinnen oder Kandidaten die absolute Mehrheit erhalten
hat, gab es am heutigen Sontag, 14. Oktober, eine Stichwahl.

Ergebnisse OB-Wahl 2018: www.potsdam.de/OBWahl
Allgemeine Informationen: www.potsdam.de/wahlen
OB-Wahl-Video des Kinder- und Jugendbüros Potsdam:
https://youtu.be/c_-6aeof8PI

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.