Mehrwegbecher auf dem Campus – Gratis Kaffeeausschank von Studentenwerk und Landeshauptstadt Potsdam

Der Geschäftsführer des Studentenwerks Potsdam, Peter Heiß, und die Leiterin des Bereichs Marketing der Landeshauptstadt Potsdam, Dr. Sigrid Sommer, schenken am Dienstag, 16.01.2018, von 12 bis 13 Uhr Fairtrade-Kaffee auf dem Campus Griebnitzsee aus (Haus 6, Kaffeebar „Die Bohne“). Alle, die an diesem Tag ihr Heißgetränk im Mehrwegbecher trinken, bekommen eine Gratisfüllung. „Wir freuen uns über die Initiative des Studentenwerks, Mehrwegbecher einzuführen und damit den unnötigen Pappbechermüll auf dem Campus und in der Stadt zu reduzieren“, betont Oberbürgermeister Jann Jakobs. „Die Landeshauptstadt Potsdam sieht das als Ansporn für jedensich zukünftig noch stärker für ein sauberes Potsdam einzusetzen.“

 

Bereits im August 2017 hatte das Studentenwerk seine Preise in den Mensen und Cafeterien angepasst. Seitdemsparen die Gäste der Mensen und Cafeterien jeweils 10 Cent, wenn sie sich das Heißgetränk im eigenenMehrwegbecher zapfen. 25.000 Pappbecher wurden seitdem eingespart. Mit den studentenwerkseigenen Bambus- und Thermobechern wird seit vergangenem Herbst zudem auch eine attraktive To Go-Variante angeboten, von denen an den Hochschulen bislang etwa 550 Stück im Umlauf sind. „Mit den bisherigen Maßnahmen reduzieren wir die Berge an Pappbechern, von denen bislang allein 1.500 Stück täglich in unseren Mensen und Cafeterien im Umlauf waren“, resümiert Peter Heiß, Geschäftsführer des Studentenwerks Potsdam. „Aber allein schaffen wir das nicht, sondern nur gemeinsam. Daher möchten wir zusammen mit der Landeshauptstadt Potsdam all jenen Danke sagen, die sich schon jetzt für ein nachhaltiges und sauberes Potsdam einsetzen. Alle anderen wollen wir im Rahmen unseres gratis Kaffeeausschanks motivieren, noch umweltbewusster zu leben.“

„Einwegverpackungen landen leider zu Hauf in Grünanlagen, auf Straßen und Wegen. Das ist ein Ärgernis für alle. Beschwerden über Müll im Stadtgebiet gibt es im Maerker-Portal, bei Kundenbefragungen und bei den Voten zum Bürgerhaushalt. Aktionen zur Müllvermeidung, wie des Studentenwerks Potsdam, sind wichtige Bausteine für die Kampagne ‚Unser Potsdam‘. Sie tragen auf lokaler Ebene dazu bei, dass sich Bewohner und Touristen wohler fühlen. Global betrachtet sind wir alle aufgefordert, unseren Beitrag zur Müllvermeidung zu leisten. Deutschlands pro-Kopf-Erzeugung an Plastikmüll liegt höher als im Durchschnitt der EU. Das ist alarmierend“, erläutert Dr. Sigrid Sommer.

Die gemeinsame Aktion des Studentenwerks Potsdam und der Stadt Potsdam findet am Dienstag, 16.01.2018 zwischen 12 und 13 Uhr in der Kaffeebar „Die Bohne“ (Campus Griebnitzsee der Universität Potsdam, Haus 6) statt. Peter Heiß, Geschäftsführer des Studentenwerks Potsdam und Dr. Sigrid Sommer, Leiterin des Bereichs Marketing derLandeshauptstadt Potsdam, schenken kostenlose Heißgetränke in Mehrwegbechern aus. Fotos von der Aktion können vor Ort gemacht werden.

Über das Studentenwerk Potsdam

Das Studentenwerk Potsdam ist ein moderner, leistungsstarker Dienstleister. Es kümmert sich um die sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Belange von über 30.000 Studierenden an der Universität Potsdam, der Fachhochschule Potsdam, der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF, der Technischen Hochschule Brandenburg und der Technischen Hochschule Wildau.

Zu seinen Aufgaben gehören zum einen die Bereitstellung von preiswertem Essen und kostengünstigem Wohnraum als auch die Durchführung des Bundesausbildungsförderungsgesetzes (BAföG). Zum anderen bietet es soziale sowie psychotherapeutische Beratung an, vermittelt Studierendenjobs und fördert studentische Kulturprojekte.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.