Werbeanzeigen

Märchengeschichten im Naturkundemuseum Potsdam

Drei Märchensonntage im November im Rahmen der Berliner Märchentage

Tiere und Märchen 2017 (Grafik: Goscha Nowak)Schließen

Unter dem Motto „Die Liebe ist eine Himmelsmacht – Märchen und
Geschichten von Liebe und Hass“ findet im Rahmen der 28. Berliner
Märchentage im Naturkundemuseum Potsdam die Veranstaltungsreihe
„Tiere& Märchen“ statt. Seit 15 Jahren lädt das Format junge und
junggebliebene Märchenliebhaber dazu ein, bekannten und unbekannten
Märchengeschichten im Museum zu lauschen.

An drei aufeinanderfolgenden Sonntagen im November werden faszinierende
Tiergeschichten im Naturkundemuseum Potsdam geboten. Die erste
Märchenerzählung beginnt am Sonntag, dem 12. November, und der letzte
Märchensonntag endet am 26. November. Die freien Erzählungen reichen von
klassischen Volksmärchen bis hin zu phantasievollen Märchen und
Geschichten aus aller Welt. Das Naturkundemuseum Potsdam setzt seinen
Fokus dabei auf Märchen und Geschichten, in denen wilde, exotische oder
heimische Tiere vorkommen. Verschiedene Erzählende bereiten kleinen
Besuchern damit spannende Novembertage voller tierischer und
menschlicher Begegnungen.

Die Märchensonntage im Naturkundemuseum Potsdam starten am 12. November
um 11 Uhr mit Märchen über Liebe, Freundschaft und Trickserei.
Märchenerzähler Jeronimo entführt seine Zuhörer ab 6 Jahre in die
Welt internationaler Volksmärchen. Er erzählt von listigen Hasen und
Schildkröten, einfältigen Wölfen sowie Tigern und von der Treue eines
Hundes. Am zweiten Märchensonntag, dem 19. November, heißt es um 11 Uhr
für Kinder ab 6 Jahre: Mit Igeln tanze vorsichtig! Das Musiktheater
Pampelmuse lädt mit seinem Lieder-Spiel-Programm mit Livemusik zum
Mitmachen ein: Vorsichtig tanzen stachelige Igel, brüllende Löwen und
sanfte Schmetterlinge miteinander. Im zweiten Teil des Märchensonntages
erzählt Figurenspielerin Kathrin Thiele um 15 Uhr aus dem Wollknäul das
Cowboy-Märchen von Bill dem Kojoten, der sich verliebt: Aufgewachsen bei
Kojoten, erlebt Bill viele Abenteuer, bis er schließlich seine große
Liebe findet. Das Stück ist für Kinder ab 6 Jahren geeignet.
Anschließend wird selbst eine eigene verwobene Märchenkugel
gestaltet.

Den Abschluss der Veranstaltungsreihe „Tiere & Märchen“ geben
Märchenerzählerin Christiane Lander und das Kinder Theater Mobil
Gabriele Wittich. Christiane Lander erzählt am 26. November um 11 Uhr
mit großem Herz und Witz internationale Märchen von tierischen
Traumpaaren für Kinder ab 6 Jahre: Eine kecke Kakerlake und ein schöner
Mäuserich suchen die große Liebe. Die zweite Veranstaltung findet um 15
Uhr statt und richtet sich mit dem Stück „Die Glückssucher“ an Kinder
ab 4 Jahre. Im witzigen Puppenspiel nach Motiven von Janosch haben Tiger
und Bär ein großes Ziel: Sie suchen das Glück.

Vor und nach dem Besuch der Veranstaltungen können
Veranstaltungsbesucher noch tiefer in die Tierwelt eintauchen. Der
Besuch in die Ausstellungen und in das Aquarium des Naturkundemuseums
Potsdam ist im Eintrittspreis inbegriffen. Der Eintritt zu den
Veranstaltungen kostet für Kinder vier Euro und für Erwachsene sechs
Euro. Tickets können vorab im Museum gekauft werden.

Das „Tiere & Märchen“ -Programm im Überblick

Sonntag, 12. November
11.00 – 11:45 Uhr: Liebe, Freundschaft und Trickserei im Tierreich;
Märchenerzähler Jeronimo, ab 6 Jahre

Sonntag, 19. November
11:00 – 11:45 Uhr: Mit Igeln tanze vorsichtig! Musiktheater
Pampelmuse, ab 6 Jahre
15:00 – 16:30 Uhr: Bill der Kojote verliebt sich; Figurenspielerin
Kathrin Thiele, ab 4 Jahre

Sonntag, 26. November
11:00 – 11:45 Uhr: Kakerlakenfrau Pispisa trifft Herrn Maus;
Märchenerzählerin Christine Lander, ab 6 Jahre
15:00 – 15:45 Uhr: Die Glückssucher; Kinder Theater Mobil Gabriele
Wittich, ab 4 Jahre

Werbeanzeigen

City Report - pnr24

online Redaktion

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbeanzeigen
Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: