Lottomittel für Jugendfeuerwehr und DLRG

Rund 5.000 Euro für Imagefilm, Exkursion und Rescue-Camp 

 Potsdam – Das Innenministerium unterstützt mit rund 5.000 Euro aus Lottomitteln den Kreisverband Barnim e. V. der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG), die Freiwillige Feuerwehr Großräschen e. V. (Landkreis Oberspreewald-Lausitz) und den Uckermärkischen Feuerwehrverband Angermünde e. V. (Landkreis Uckermark).

Innenstaatssekretärin Katrin Lange: „Nachwuchs bei den Rettern zu gewinnen, ist mir ein besonderes Anliegen. Denn die Kinder und Jugendlichen von heute sind die Einsatz- und Rettungskräfte von morgen. Eine erfolgreiche Nachwuchswerbung bei den Feuerwehren und dem DLRG ist daher unerlässlich. Aber das gibt es nicht zum Nulltarif. Daher ist jeder Euro in eine sinnvollen Jugendarbeit gut investiert, vor allem in den ländlichen Räumen unseres Landes.“

Die Freiwillige Feuerwehr Großräschen e. V. erhält rund 1.300 Euro für die Produktion und Ausstrahlung eines Imagefilms. Die Produktion übernimmt ein professionelles Unternehmen, das den Alltag der Berufsfeuerwehr, die Feuerwehrausbildung und das Wirken in der Jugendfeuerwehr dokumentieren wird. Der Film wird im Regionalfernsehen drei Mal mit dem Hinweis ausgestrahlt, sich bei Interesse an der Arbeit in der Jugendfeuerwehr zu melden. Außerdem steht der Film der Freiwilligen Feuerwehr Großräschen-Nord e. V. für Werbezwecke zur Verfügung.

Der Uckermärkische Feuerwehrverband Angermünde e. V. erhält rund 1.050 Euro für eine Exkursion der Jugendfeuerwehr vom 31. August bis zum 2. September 2018 in den Spreewald. Die Kinder und Jugendlichen sollen neben Sport und Spiel auch feuerwehrtechnische Kenntnisse vermittelt bekommen. Außerdem soll die gemeinsame Zeit das Zusammengehörigkeitsgefühl stärken.

Mit rund 2.400 Euro wird der DLRG Kreisverband Barnim e. V. bei seinem diesjährigen Rescue Camp unterstützt. Dieses findet vom 16. bis 20. Juli 2018 bereits zum vierten Mal in Folge für Kinder und Jugendliche statt, die dort ihre Schwimmfähigkeiten ausbauen und Rettungstechniken erlernen können. Bereits 80 Kinder haben schon erfolgreich das Camp absolviert; weitere 20 sollen in diesem Jahr folgen. Konkret wird das Geld für Freizeitaktivitäten, dem Bedrucken von Trikots sowie der Bereitstellung von Getränken und Obst verwendet.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.