Werbeanzeigen

Lkw-Fahrer grüßt Kollegen und verursacht Auffahrunfall

Jülich (ots) – Ein schneller Blick in den Gegenverkehr, um einen Kollegen zu grüßen – das ist vermutlich der Grund für einen Unfall auf der B 56, bei dem ein Lkw auf den sich stauenden Verkehr auffuhr.

Bild von der Unfallstelle
Quelle: Polizei Düren

Am Donnerstagnachmittag, gegen 16:20 Uhr, war ein Lkw-Fahrer auf der B 56 aus Richtung Kirchberger Straße in Fahrtrichtung Aachener Landstraße unterwegs. Der 44-Jährige aus Alsdorf gab an, auf der Gegenfahrbahn einen Kollegen erblickt zu haben, den er grüßte. Als er wieder nach vorn sah, habe er bemerkt, dass sich der Verkehr vor ihm gestaut hatte. Er versuchte noch zu bremsen, konnte aber nicht mehr verhindern, dass sein Sattelzug auf den vor ihm fahrenden Pkw auffuhr. Die 37 Jahre alte Fahrerin dieses Pkw hatte den Lkw im Rückspiegel gesehen und noch vergeblich versucht nach links auszuweichen. Durch den Aufprall wurde ihr Auto auf den Wagen eines vor ihr stehenden 45-jährigen Aacheners geschoben. Der wiederrum kam daraufhin von der Fahrbahn ab und landete mit seinem Pkw rechts in der Böschung.

Während der Fahrer des Lkw nach ambulanter Behandlung an der Unfallstelle entlassen werden konnte, wurden die 37-jährige Frau aus Aldenhoven und der Aachener leicht verletzt in Krankenhäuser gebracht. Der entstandene Sachschaden wird auf 26000 Euro geschätzt. Die B 56 war während der Unfallaufnahme gesperrt.

Werbeanzeigen

City Report - pnr24

online Redaktion

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: