#Lichterfelde – Polizei ermittelt

Die Polizei ermittelt seit dem 13.02.2018 zum Verdacht der gefährlichen Körperverletzung und Volksverhetzung. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte ein 21-jähriger Barnimer mit einem Bekannten an einer Bushaltestelle gewartet, als drei afghanische Staatsangehörige dazu kamen. Einer dieser drei Männer hörte Musik, über deren Lautstärke sich der 21-Jährige erregte. Dann beleidigte er die Afghanen und setzte dies auch im inzwischen eingetroffenen Bus fort. In der Folge wurde er durch zwei der Afghanen, 17 bzw. 25 Jahre alt, geschlagen. Die hinzugerufenen Polizisten nahmen sich des Sachverhaltes an Der 21-Jährige, welcher der Polizei kein Unbekannter ist, kam in das Eberswalder Krankenhaus. Mögliche Zeugen, die bislang noch nicht befragt werden konnten, sind gebeten, sich bei der Inspektion Barnim unter der Rufnummer 03338 361 0 zu melden.

Kommentar verfassen