Lehrkräftenachwuchs: Neue Lehramtskandidatinnen und Lehramtskandidaten am Studienseminar Cottbus

Bildungsstaatssekretär Thomas Drescher hat heute Vormittag neue Lehramtskandidatinnen und Lehramtskandidaten im Cottbuser Kino „Weltspiegel“ begrüßt. Fast alle der 264 Ausbildungsplätze im Vorbereitungsdienst des Landes Brandenburg konnten besetzt werden.

Bildungsstaatssekretär Drescher hat den Lehrkräftenachwuchs herzlich willkommen geheißen: „An unseren Schulen  können Sie die im Studium erworbenen Kenntnisse in der Praxis anwenden und dabei viele neue Erfahrungen sammeln. Wer anschließend weiter in Brandenburg unterrichten will, ist herzlich willkommen. Wir bieten attraktive Arbeitsbedingungen: gute Bezahlung, moderate Unterrichtsverpflichtung und Verbeamtung, sofern die Voraussetzungen stimmen“.

Landesweit  konnten zum 1. Februar 2018 fast alle der 264 Plätze im Vorbereitungsdienst besetzt werden: 87 für das Lehramt für die Bildungsgänge der Sek I und der Primarstufe, 153 für das Lehramt an Gymnasien, 14 für das Lehramt für Sonderpädagogik sowie 8 für das Lehramt an beruflichen Schulen. In Cottbus wurden 39 Lehramtskandidatinnen und Lehramtskandidaten eingestellt: 3 für das Lehramt für die Bildungsgänge der Sek I und der Primarstufe, 28 für das Lehramt an Gymnasien und 8 für das Lehramt an beruflichen Schulen.

Der Vorbereitungsdienst (Referendariat) dauert in Brandenburg in der Regel 18 Monate. Während dieser Zeit hospitieren und unterrichten die angehenden Lehrerinnen und Lehrer an den Schulen entsprechend ihrem angestrebten Lehramt. Die theoretische Ausbildung erfolgt in den Studienseminaren Potsdam, Bernau oder Cottbus. Am Ende des Vorbereitungsdienstes legen die Lehramtskandidatinnen und Lehramtskandidaten die Prüfungen für das Zweite Staatsexamen ab und erlangen – mit erfolgreichem Bestehen – die Befähigung für die Ausübung des Lehrerberufs in einem Lehramt.

Die nächsten Lehramtskandidatinnen und Lehramtskandidaten werden zum 1. August 2018 eingestellt.

Weitere Informationen:

Lehrkräfte-Ausbildung – Vorbereitungsdienst

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.