#Lehnin: Überfall auf Getränkemarkt -Kriminalpolizei bittet um Mithilfe: Wer kennt diesen Räuber?

#Lehnin, Getränkemarkt

Am Abend des 21. September 2017 erhielt die Polizei Kenntnis über einen Überfall auf einen Getränkemarkt in Kloster Lehnin. Kurz vor Ladenschluss betrat ein unbekannter Mann (etwa 170-180cm groß, von kräftiger Gestalt) den Getränkemarkt in der Vorhalten einer Pistole verlangte der Mann dann die Tageseinnahmen von der 56-jährigen Marktmitarbeiterin und übergab ihr eine Plastetüte. Wohl um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen richtete der Täter die Pistole auf die Frau. Als sie dem Täter sagte, dass sich kein Geld mehr in der Kasse befände schlug dieser mehrfach der Frau ins Gesicht, wodurch sie leicht verletzt wurde.

Anschließend trat der Täter hinter den Kassenbereich und schaute selbst in der offen stehenden Kasse nach. In diesem Moment gelang es der Kassiererin heimlich den Alarmknopf zu aktivieren und laut zu schreien, worauf der Täter erneut auf die Frau einschlug und anschließend die Flucht ergriff. Er verschwand dann zwischen den angrenzenden Häuserblocks. Auch zeitnah eintreffende Polizeibeamte konnten bei ihrer Absuche den Täter nicht aufgreifen. Die Kriminalpolizei hat am Tatort Spuren gesichert, erste Befragungen durchgeführt und ermittelt zu einer Raubstraftat.

Die Kriminalpolizei fragt: Wer kennt den auf dem Phantombild abgelichteten Täter? Wer kann sachdienliche Hinweise zum Raub in Lehnin machen? Ihre Hinweise richten sie bitte, unter der Telefonnummer: 03381 560-0,  an die Polizeiinspektion Brandenburg, schreiben eine E-Mail an: hinweis.pdwest@polizei.brandenburg.de oder nutzen das Hinweisformular in unserem Bürgerportal im Internet. Dies finden sie unter www.polizei.brandenburg.de

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen