Leerstehende Gebäude in Greifswald und Gützkow brennen

Anklam (ots) – Am 11.08.2016 gegen 23:40 Uhr wurde der Brand
einer Lagerhalle in 17489 Greifswald,
Herrenhufenstraße(Industriegebiet)durch Anwohner bemerkt und per
Notruf der Polizei mitgeteilt. Bereits kurze Zeit später trafen die
Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr und der Polizei am Brandort
ein. Zu diesem Zeitpunkt brannte eine leerstehende Halle(L:30m;
B:15m und H:5m. Es entstand geschätzter Sachschaden von 10.000 Euro.
Personen wurden nicht verletzt. Zum Einsatz kamen die Kameraden der
Berufsfeuerwehr Greifswald und Kameraden der Freiwilligen
Feuerwehren aus Greifswald mit 4 Einsatzfahrzeugen.

Ein zweiter Brand wurde kurze Zeit später in 17506 Gützkow
gemeldet. Dort brannte gegen 01:45 Uhr ein leerstehendes
zweistöckiges Gebäude in voller Ausdehnung. Das Gebäude wurde früher
als Wohn-und Geschäftshaus genutzt. Personen wurden nicht verletzt.
Eine angrenzende Unterkunft für “Betreutes Wohnen” mit sechs
Bewohnern, im Alter von 25 bis 60 Jahren, und ein Betreuer wurden
vorsorglich evakuiert. Die Bewohner konnten nach den Löscharbeiten in
die Unterkunft zurück. Der Schaden wird auf ca. 50.000 Euro
geschätzt. Zum Einsatz kamen die Freiwilligen Feuerwehren aus
Gützkow, Jarmen und Bandelin mit 36 Kammeraden.Der
Kriminaldauerdienst war in beiden Fällen vor Ort und führte die
Ermittlungen zur Brandursache. Nach derzeitigem Kenntnisstand wird
von einer Brandstiftung ausgegangen. Ein Zusammenhang der beiden
Brände ist auch Gegenstand der Ermittlungen.

Anwohner oder Verkehrsteilnehmer, welche sich in der Nähe der
Brandorte in Greifswald oder Gützkow befanden werden gebeten,
Auffälligkeiten oder sonstige Hinweise mitzuteilen. Diese können an
das Polizeipräsidium Neubrandenburg unter der Telefonnummer
0395/5582- 2223, jede andere Polizeidienststelle oder die
Internetwache unter www.polizei.mvnet.de gegeben werden.

Kommentar verfassen