Werbeanzeigen

Lebensmittelkontrolle der Autobahnpolizei Hildesheim

#Hildesheim (ots) – Hotteln. (bn) Am Sonntagnachmittag gegen 13:45 Uhr kontrollierten zwei Beamte der Autobahnpolizei Hildesheim auf dem Autobahnparkplatz An der Alpe, BAB 7, in Fahrtrichtung Kassel einen Kleintransporter aus Hannover.

amtliches Siegel der Polizei

Im Rahmen der Kontrolle konnte der bei einem 41-jährigen Hannoveraner angestellte 57-jährige Hannoveraner die vorgeschriebenen Fahrzeugdokumente vorlegen. Jedoch fehlten die Nachweise über die Lenk- und Ruhezeiten. Bei der Überprüfung der Ladefläche erkannten die Beamten, daß darin u.a. tiefgefrorene bereifte Hackfleischspieße transportiert wurden. Da die Beamten jedoch das Gefühl hatten, daß es im Laderaum des Kleintransporters wärmer gewesen war, als außerhalb des Laderaumes, wurde die Temperaturanzeige der Kühlanlage im Fahrerhaus kontrolliert. Diese zeigte + 4 Grad Celsius an. Die vorgeschriebene Temperatur für Tiefkühltransporte beträgt jedoch mindestens – 18 Grad Celsius. Nach fernmündlicher Rücksprache mit einer Mitarbeiterin des Veterinäramtes des Landkreises Hildesheim wurde die Ladefläche amtlich versiegelt. Dem Fahrer wurde die Weiterfahrt bis zum Entladeort in Bad Lauterberg gestattet. Dort sollte dann die Ladung durch das örtlich zuständige Veterinäramt kontrolliert werden. Weitere Maßnahmen werden dann in der kommenden Woche durchgeführt. Die Polizei leitete ein Ordnungswidrigkeitsverfahren ein. Die Ordnungswidrigkeit kann mit einem Bußgeld in Höhe von bis zu 50.000 Euro geahndet werden. Weitere Ermittlungen werden vom Veterinäramt des Landkreises Hildesheim geführt.

Werbeanzeigen

City Report - pnr24

online Redaktion

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: