Landkreis Havelland fördert zusätzliche Stellen in der Jugendarbeit

Der Landkreis Havelland fördert zusätzliche Stellen über das „Kreisliche Förderprogramm offene Jugendarbeit“ und lobt hierzu aktuell die Trägerschaft von 8,5 Stellen in der mobilen und offenen Jugendarbeit im Landkreis Havelland aus. Der Jugendhilfeausschuss hat in seiner Sitzung am 7. März 2018 den Gemeinden Brieselang und Dallgow-Döberitz sowie den Städten Falkensee, Ketzin/Havel, Nauen und Rathenow auf Antrag Stellen zugesprochen.

Für die Bekleidung der Stellen ab dem 1. Juli 2018 sind die öffentlichen und freien Träger des Landkreises Havelland sowie kirchliche Träger und Religionsgemeinschaften antragsberechtigt. Dem Antrag ist laut Richtlinie eine Konzeption des Trägers, die Stellenbeschreibung und eine Erklärung der örtlich zuständigen Gemeinde beizufügen.

Diese tragen einen finanziellen Anteil der neuen Stellen i.H.v. 50 Prozent der Gesamtkosten.

Die vollständigen Antragsunterlagen sind bis spätestens 20. April 2018 beim Landkreis Havelland, Jugendamt (SG 51.1), Platz der Freiheit 1, 14712 Rathenow einzureichen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.