Werbeanzeigen

Landkreis Dahme-Spreewald: Luckauer Stadtchronik offiziell präsentiert

Luckaus neue Stadtchronik feierlich präsentiert

Erste Auflage stark nachgefragt / Luckauer Heimatverein blickt auf 25 Jahre

 

Mehr als ein ganzes Jahrhundert hat es schließlich gedauert bis nun eine neue Luckauer Stadtchronik veröffentlicht werden konnte. Im Rahmen der Festveranstaltung zum 25-jährigen Jubiläum des Luckauer Heimatvereins wurde das neue Buch als fünfter Band der Einzelveröffentlichungen des Kreisarchivs Dahme-Spreewald am 19. Januar 2019 in der Kulturkirche der historischen Kaufmannsstadt offiziell präsentiert. „Luckau – Von der Hauptstadt der Niederlausitz zur Gartenstadt der Moderne“ lautet der Titel des von Helga Tuček (Leiterin des Niederlausitz-Museums i.R.) und Thomas Mietk (Leiter des Kreisarchivs) herausgegebenen Werks. Mietk: „Uns war es besonders wichtig, mit dieser populärwissenschaftlich aufgearbeiteten Chronik einem breiten Publikum die Vielfältigkeit der Luckau Historie erlebbar zu machen.“

 

Die Rekonstruktion der Luckauer Geschichte von ihren Anfängen um 600 bis zur Wiederentdeckung als lebendiges Zentrum des Landkreises Dahme-Spreewald gelingt dem 350 Seiten starken Buch bemerkenswert gut. Nach den wertschätzenden Grußworten von Brandenburgs Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke, Dahme-Spreewald-LandratStephan Loge und Luckaus Bürgermeister Gerald Lehmann widmen sich zehn Autoren verschiedener Wissenschaftseinrichtungen jeweils einem Kapitel. Beginnend mit der Archäologie, über das Mittelalter und Luckau als Behördenstadt in Preußen bis hin zu den Ereignissen im neuen Jahrtausend werden auf dem historisch jüngsten Quellenstand viele frische Erkenntnisse gewonnen und mit mehr als 440 zum Teil unveröffentlichten Fotografien, Karten und Abbildungen anschaulich vermittelt. Dass dieses Werk viele geneigte Leser finden wird, wie Prof. Dr. Klaus Neitmann von der beteiligten Brandenburgischen Historischen Kommission zur Buchpräsentation versprach, hat sich bereits bestätigt: Seit dem Erscheinen im Buchhandel Anfang Dezember 2018 ist die erste Auflage von 900 Exemplaren nahezu vergriffen.

 

Maßgebliche Unterstützung fand die Erstellung der Stadtchronik, neben dem Berliner be.bra Verlag, unter den Luckauer Bürgern selbst, die mit Dokumenten aus ihren Privatarchiven zur Komplettierung beitrugen. Die Finanzierung wurde durch verschiedene Einzelpersonen und Sponsoren sowie die Mittelbrandenburgische Sparkasse, den Landkreis Dahme-Spreewald und Luckauer Heimatverein gesichert. Der Vorsitzende des Heimatvereins, Dr. Frank Lorenz, blickte anlässlich der Festveranstaltung zum 25-jährigen Jubiläum auf das Geschaffene. Seit dem Gründungsjahr 1994 haben die ehrenamtlich engagierten Vereinsmitglieder mehr als hundert Fachveranstaltungen – vom wissenschaftlichen Vortrag bis zur heimatkundlichen Wanderung – durchgeführt und zahlreiche Publikationen, wie den Luckauer Heimatkalender, herausgegeben. Die Begeisterung für das Beschäftigen mit der Heimatgeschichte soll den Verein auch im nächsten Vierteljahrhundert begleiten: „Nur, wenn wir uns auf die Vergangenheit besinnen, schöpfen wir immer wieder neue Kraft, um die Gegenwart zu meistern“, erklärt Lorenz.

   

* Thomas Mietk und Helga Tuček (Hgg.): „Luckau – Von der Hauptstadt der Niederlausitz zur Gartenstadt de Moderne“. Einzelveröffentlichungen des Kreisarchivs Dahme-Spreewald [Bd.5]. Das Buch (ISBN 978-3-95410-224-2) ist im Handel oder direkt über den be.bra Verlag zum Preis von 26 Euro erhältlich. Medienvertreter können ein Rezensionsexemplar über die Pressestelle Dahme-Spreewald beziehen.

Werbeanzeigen

City Report - pnr24

online Redaktion

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: