#Kyritz: Fahrradcodierung im Baumarkt

Für die Polizei ist jeder Fahrraddiebstahl einer zu viel. Egal wo Sie Ihr Rad abstellen, sei es beim Einkauf im Supermarkt, in Einkaufpassagen, auf Märkten, etc.: Schließen Sie das Fahrrad immer an! Das gilt auch in Gemeinschaftskellern von Mehrfamilienhäusern. Bewährt haben sich hier massive Bügel- oder Panzerkabelschlösser. Hierzu wird Sie Ihr Fahrradhändler oder jede Polizeidienststelle gerne beraten.

Weiterhin können Sie Fahrraddieben das Leben schwer machen, indem Sie Ihr Fahrrad codieren lassen. Durch die Polizeiliche Prävention können bei diesen Codieraktionen aber auch Roller, Rollstühle und deren Anbauteile sowie Werkzeuge wie Kettensägen, Bohrhämmer, Motorsensen oder Ähnliches gekennzeichnet werden.

Bei einer Codierung wird Ihr Fahrrad/Gegenstand mit einer speziellen Markierung versehen, die auf Sie persönlich zugeschnitten ist. Sie enthält den Landkreis, den Wohnort, die Straße, die Hausnummer sowie die Initialen des Besitzers. Mittels eines Nadelmarkierungssystems werden die Buchstaben und Zahlen eingeprägt. Diese Markierung gibt der Polizei den Hinweis auf den rechtmäßigen Eigentümer des Gegenstandes.

Die nächste Codierung findet

am 20.04.2018 in der Zeit von 10.00 bis 12.00 Uhr im Hagebaumarkt Kyritz statt.

 

Was ist zu beachten?

Zur Codierung ist es notwendig, dass Sie einen Eigentumsnachweis und Ihren Personalausweis vorlegen. Sollten Sie z.B. im Besitz eines Fahrradpasses sein, können wir diesen mit der Codiernummer aktualisieren. Bitte notieren Sie die Rahmennummer vor der Anreise, so dass keine langen Warteschlangen entstehen. Sollten Sie Ihr Kind mit seinem Rad zu uns schicken, benötigen wir von Ihnen eine formlose schriftliche Einverständniserklärung.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiter der Prävention unter  der Telefonnummer 03391/ 4047-1080.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.