Kurzschluss in einer Steckdose verursacht Wohnungsbrand im Karolinenviertel

Hamburg (ots) – Hamburg St. Pauli, Feuer (FEU), 06.12.2017, 18:02 Uhr, Karolinenstraße

Am frühen Mittwochabend wurde die Feuerwehr Hamburg über den Notruf 112 in die Karolinenstraße gerufen. Aus einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses war Brandgeruch wahrnehmbar. Durch die Rettungsleitstelle wurde sofort ein Löschzug der Berufsfeuerwehr zu der angegebenen Einsatzadresse alarmiert. Die Einsatzkräfte drangen unter umluftunabhängigem Atemschutz mit einem C-Rohr in die Brandwohnung im 3. Obergeschoss vor, Flammen waren bereits von außen sichtbar. Brennendes Mobiliar in einem Zimmer der Wohnung konnte schnell gelöscht werden, Menschen wurden bei dem Feuer nicht verletzt. Möglicherweise verursachte ein Kurzschluss in einer Steckdose den Brand, der Einsatz der Feuerwehr Hamburg war nach einer Stunde beendet. Eingesetzte Kräfte: 1 Löschzug der Berufsfeuerwehr, insgesamt 16 Einsatzkräfte

Kommentar verfassen