Werbeanzeigen

“Ku’damm 59” – Fortsetzung der Familiengeschichte startet im ZDF/Mit Dokumentation und Online-Specials

Freddy Donath (Trystan Pütter), Helga von Boost geb. Schöllack (Maria Ehrich), Monika Schöllack (Sonja Gerhardt), Caterina Schöllack (Claudia Michelsen), Joachim Frank (Sabin Tambrea), Eva Fassbender geb. Schöllack (Emilia Schüle)
Copyright: ZDF/[m] UFA FICTION; KNSK Werbeagentur GmbH, Foto: Stefan Erhard

Nach dem großen Erfolg von “Ku’damm 56” startet mit “Ku’damm 59” die prominent besetzte Geschichte über Caterina Schöllack und ihre drei Töchter jetzt in die zweite Runde: Das ZDF zeigt die drei Filme am Sonntag, 18., Montag, 19., und Mittwoch, 21. März 2018, jeweils um 20.15 Uhrund im Anschluss an Teil 1 um 21.45 Uhr “Ku’damm 59 – Die Dokumentation”. Annette Hess schrieb die Bücher, nach denen Sven Bohse Regie führte. In den Hauptrollen spielen Sonja Gerhardt, Claudia Michelsen, Maria Ehrich und Emilia Schüle, in weiteren Rollen sind Heino Ferch, Ulrich Noethen, Trystan Pütter, Sabin Tambrea, August Wittgenstein und andere zu sehen.

Heike Hempel, stellvertretende ZDF-Programmdirektorin: “Mit ‘Ku’damm 59’ setzen wir unseren erfolgreichen Mehrteiler mit dem gleichen kreativen Team fort. Wir bleiben in den 50er Jahren und bei den weiblichen Themen der Zeit. Wir erzählen von Frauen, die erwachsen werden und spüren, was es heißt, in dieser Zeit berufstätig und alleinerziehend zu sein.”

“Ku’damm 59” führt die Geschichte von Caterina Schöllack (Claudia Michelsen) und ihren Töchtern im Berlin der 50er Jahre fort: Monika (Sonja Gerhardt), Helga (Maria Ehrich) und Eva (Emilia Schüle) müssen sich in der starren Gesellschaft der damaligen Zeit zurechtfinden und treten für die weibliche Selbstbestimmung und Sexualität ein. Monika und Freddy (Trystan Pütter) machen im Show-Business bei Produzent Kurt Moser (Ulrich Noethen) Karriere, Mutter Caterina gibt deren Managerin. Gleichzeitig kämpft Monika als ledige Frau um das Sorgerecht für ihre Tochter Dorli und versucht auch, Joachim (Sabin Tambrea) zurückzugewinnen. Helga arbeitet hart daran, an der Seite ihres Mannes Wolfgang (August Wittgenstein) die perfekte Hausfrau und Mutter für die Tochter ihrer Schwester Monika zu sein, Eva hingegen hadert mit ihrem Leben als Gattin von Professor Fassbender (Heino Ferch).

3sat zeigt die Wiederholung der drei Teile von “Ku’damm 56” am Freitag, 16. März 2018, ab 20.15 Uhr. In der ZDFmediathek sind die ersten Folgen bereits jetzt verfügbar.

Ab dem 18. März 2018, 10.00 Uhr, können die neuen Folgen von “Ku’damm 59” in der ZDFmediathek sowie in HDR über HBBTV gesehen werden. Alle sechs Folgen werden zwölf Monate dort abrufbar sein.

Auf https://kudamm59.zdf.de finden die Nutzer zudem vielfältige Extras wie Informationen zur Familiengeschichte, Einblicke in die Produktion und Begleitvideos. Ein besonderes Special ist ein 360-Grad-Video, das dem Zuschauer ermöglicht, Monikas prägende Momente der ersten drei Filme nachzuerleben. Im Rahmen eines Programmschwerpunktes wird dort auch das begleitende Dokumentationsprogramm mit abgebildet.

Die Musik zu “Ku’damm 59” wurde zum Teil exklusiv für den Dreiteiler komponiert und von Sonja Gerhardt und Trystan Pütter selbst gesungen. Die Songs sind über gängige Musikplattformen online zum Abruf erhältlich. 

Werbeanzeigen

City Report - pnr24

online Redaktion

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: