Königs Wusterhausen – Ermittlungen nach Unfallflucht

Montagmittag wurde der Polizei ein Verkehrsunfall angezeigt, der sich auf der Landstraße 40 zwischen der BAB 13 und Königs Wusterhausen ereignet hatte. Ein LKW-Sattelzug hatte einen PKW JEEP seitlich mit dem Sattelauflieger gestreift und der Verursacher hatte seine Tour fortgesetzt, ohne den Unfall aufnehmen zu lassen. Die PKW-Fahrerin blieb unverletzt, musste aber bei einem Sachschaden von rund 3.000 Euro einen Abschleppdienst für den GRAND CHEROKEE rufen. Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen der Unfallflucht ein.

 

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.