Katastrophenalarm in Rottal-Inn – THW nach Dauerregen im Einsatz

Massive Regenfälle haben im Landkreis Rottal-Inn in Bayern im Verlauf der vergangenen Stunden zu schweren Überflutungen geführt. Die zuständigen Behörden riefen am Nachmittag des 1. Juni den Katastrophenfall aus. Das THW ist mit rund 60 Helferinnen und Helfern im Einsatz.

Die eingesetzten THW-Einsatzkräfte stammen aus fünf Ortsverbänden aus dem Geschäftsführerbereich Mühldorf. Schwerpunkte der THW-Aufgaben sind derzeit Personenrettung, Pumparbeiten, Sandsackverbau und die Verpflegung von Einsatzkräften. Weitere THW-Kräfte und die Fachgruppe Wassergefahrensind alarmiert und gehen demnächst in den Einsatz.

  • Starke Regenfälle führten im Landkreis Rottal-Inn (Bayern) innerhalb von Stunden zu Überschwemmungen. (Bild anzeigen)Katastrophenfall im Landkreis Rottal-Inn am 1. Juni nach starken Niederschlägen ausgerufen
  • Die Bundesstraße 12 steht unter Wasser. Zahlreiche LKW und PKW wurden von den Überschwemmungen überrascht. (Bild anzeigen)
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.