Karl-Theodor zu Guttenberg, CSU, ehemaliger Verteidigungsminister: “Grauenvolle Vorstellung, wenn wir einen Präsidenten Trump haben würden”

Karl-Theodor zu Guttenberg, CSU, ehemaliger Bundesverteidigungsminister, heute bei n-tv zu Donald Trump als möglichem US-Präsidenten

 

“Zunächst einmal ist es für mich eine eher grauenvolle Vorstellung, wenn wir plötzlich einen Präsidenten Trump haben würden. Wir haben uns alle getäuscht, die wir glaubten, etwas von den USA zu verstehen. Ich gehörte auch zu denen. Es ist ein Erfolgsweg gewesen in den letzten Monaten und er wird auch deswegen stärker, weil seine Gegenkandidatin sehr viele Schwächen zeigt. Was wir befürchten müssen, ist, dass Amerika sich noch mehr isoliert im globalen Rahmen, mehr amerikanisch denkt. Das hätte wirklich nachhaltige Konsequenzen auch für Europa, auch für unser Land.” (32 sek.)

Zu konkret zu befürchtenden Folgen:

“Es könnte eine Schwächung unseres Verteidigungsbündnisses Nato bedeuten. Da werden jetzt schon Stimmen lauter, dass man mehr europäische, auch mehr deutsche Beiträge erwartet, dass man nicht immer nur der Zahlmeister sein will. Da werden wir uns umschauen, wenn das passieren sollte. Es wird Auswirkungen haben auf die heiß und hart diskutierten Freihandelsabkommen, wo wir uns ja auch in sehr emotionalen Debatten gerade befinden. Und es wird insgesamt eine Frage sein, ob wir noch eine westliche Gesellschaft und Kultur haben, die zusammenhält in den großen Grundfragen, die wir gemeinsam zu lösen haben. Und wir haben nicht wenige Herausforderungen und Gefährdungen auf dieser Welt.” (34 sek.)

Zu einer Rückkehr in die deutsche Politik:

“Ich bin momentan wirklich vollkommen ausgefüllt mit dem neuen Berufsweg, den ich eingeschlagen habe und ich glaube, ich habe selbst dafür gesorgt, dass mich in der deutschen Politik niemand vermisst.” (11 sek.)
Link zum Download des O-Tons

Diese Zitate / O-Töne sind frei mit dem Hinweis auf n-tv.

Werbeanzeigen

Ein Kommentar

  • Jürgen Weidinger

    Hitler wurde ungeheuer bejubelt von den Medien.Trump dagegen kommt in der Hierachie gleich nach dem Teufel und wird von den Medien übelst beschimpft.Clinton aber bejubelt.Sie war immer im Zweifel für Krieg.Trump nicht.Mein Herz schlägt für die Opfer der Kriegslobby

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.