Junge Männer am Bahnhof angegriffen – Bundespolizei sucht Zeugen

Berlin-Pankow (ots) – Am Dienstag griff eine fünfköpfige Personengruppe zwei junge Syrer am S-Bahnhof Greifswalder Straße an. Die Bundespolizei nun nach weiteren Zeugen.

Am frühen Nachmittag gegen 13:45 Uhr gerieten die späteren Opfer zunächst mit vier Männern und einer Frau in eine verbale Auseinandersetzung. Im weiteren Verlauf eskalierte die Situation, als die fünf Angreifer auf die zwei jungen Männer einschlugen und eintraten. Die Tatverdächtigen flüchteten unerkannt mit einer S-Bahn der Linie S42 in Richtung Gesundbrunnen.

Der 22-Jährige erlitt eine Prellung am linken Auge; der 25-Jährige Schürfwunden im Gesicht und leichte Verletzungen an einer Hand. Rettungskräfte brachten die Geschädigten zur ärztlichen Untersuchung in eine nahegelegene Klinik.

Die Bundespolizei leitete gegen die bislang unbekannten Tatverdächtigen ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und sucht nach weiteren Zeugen. Wer hat am Dienstag den 6. November 2018 gegen 13:35 Uhr die Tat im Bahnhof Greifswalder Straße beobachtet und kann Angaben zur Tat und/oder den Tätern machen? Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der kostenfreien Hotline 0800 / 6888000 und unter 030 / 20622 93 60 entgegen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.