Hohen Neuendorf – Junge wohlbehalten aufgefunden

Gestern gegen 17.15 Uhr informierten besorgte Eltern die Polizei darüber, dass ihr achtjähriger geistig behinderter Sohn seit etwa 16.00 Uhr vermisst wird. Er hatte unbemerkt die elterliche Wohnung in Hohen Neuendorf mit seinem Laufrad verlassen. Sofort wurde eine umfangreiche Suche nach dem Jungen eingeleitet. Hierzu kamen neben den Polizisten der Inspektion Oberhavel der Polizeihubschrauber, Beamte der Bereitschaftspolizei und eine Rettungshundestaffel aus Berlin mit 26 Hunden zum Einsatz. Über Lautsprecherdurchsagen wurde die Bevölkerung bei der Suche nach dem Jungen um Hilfe gebeten.

Freunde der Familie fanden ihn schließlich gegen 19.30 Uhr in der Nähe seiner ehemaligen Kita in Borgsdorf und brachten ihn unbeschadet nach Hause. Er hatte im Verlauf seines „Ausfluges“ eine Strecke von etwa zehn Kilometern zurückgelegt.

Die Polizei möchte sich an dieser Stelle bei den Menschen bedanken, die bei der Suche geholfen und sich u.a. telefonisch bei der Polizei gemeldet haben, wenn ihnen – sensibilisiert durch die Lautsprecherdurchsagen – der Junge aufgefallen war. So konnte ein Bewegungsprofil erstellt werden, welches die Suchenden in die richtige Richtung und somit näher an den Jungen führte.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.