Hohen Neuendorf – In Klinik eingewiesen

Gestern Abend teilte eine Anruferin über den Notruf der Polizei mit, dass ihr 28-jähriger ehemaliger Lebenspartner damit droht, sich das Leben nehmen zu wollen. Beide hatten am Vorabend einen Streit, woraufhin die Frau die Wohnung verließ. Das Handy des 28-Jährigen war nach der Suizidankündigung ausgeschaltet. Durch Polizeibeamte wurde im weiteren Verlauf die Wohnung des Mannes geöffnet. Dort befand sich jedoch nur ein Hund. Nach mehrstündiger Suche nach dem 28-Jährigen wurde dieser stark alkoholisiert mit 2,27 Promille im Stadtgebiet angetroffen und anschließend mit einem Krankenwagen in ein Krankenhaus auf eine geschlossene Station gebracht.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen