Werbeanzeigen

Hochzeit gerettet: Bundespolizei nimmt Ringdieb fest

#Köln (ots) – Am 28.11.2018 nahm die Bundespolizei am Kölner Hauptbahnhof einen Dieb fest, der einem verlobtem Paar auf dem Weg nach Paris die Eheringe und Bargeld entwendet hatte.

Gegen 12:35 Uhr wurde die Bahnsteigaufsicht auf einen 37-jährigen Algerier aufmerksam, der durch Reisende als Dieb bezichtigt wurde. Ein Mitarbeiter der DB AG hielt den Tatverdächtigen fest, der daraufhin sämtliches Gepäck fallen ließ, sich los riss und davon lief. Er nahm die Verfolgung auf und stellte den Dieb zusammen mit einem zivilen Polizisten der Landespolizei – er hatte sich unter einem Auto versteckt.

Bei der Durchsuchung stellten die Beamten das Stehlgut fest: über 3300EUR Bargeld und zwei Eheringe im Wert von 10.000EUR.

Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen “Diebstahl” und “Unerlaubtem Aufenthalt” ein. Der Ringdieb wurde festgenommen und wird heute dem Haftrichter vorgeführt.

Dem hochschwangeren Paar wurden die Ringe und das Bargeld zurückgegeben und sie konnten ihre Reise nach Paris überglücklich fortsetzen.

Werbeanzeigen

City Report - pnr24

online Redaktion

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: