Werbeanzeigen

Helen Dorn im ZDF: Ihr zehnter Fall führt nach Prag

Helen Dorn (Anna Loos)
Copyright: ZDF/Willi Weber

Kleines Jubiläum bei der ZDF-Samstagskrimireihe: Am Samstag, 1. Dezember 2018, 20.15 Uhr, ermittelt die Düsseldorfer LKA-Kommissarin Helen Dorn in ihrem zehnten Fall: “Helen Dorn: Prager Botschaft”. Neben Anna Loos in der Titelrolle sowie Ernst Stötzner und Daniel Friedrich ist in dieser Episode unter anderen August Zirner dabei. Regie führte Alexander Dierbach nach dem Drehbuch von Florian Oeller.

Bei einer Verfolgungsjagd wird Helen Dorn schwer verletzt. Nur durch eine Notoperation können die Ärzte ihr Leben retten. Aber vor den körperlichen und seelischen Folgen kann sie auch die schroffe Liebe ihres Vaters Richard Dorn (Ernst Stötzner) nicht bewahren. Die bittere Konsequenz: Helens Versetzung in den Innendienst ist bereits beschlossen, als sie der ehrgeizige BKA-Kommissar Felix Schwarz (Christoph Letkowski) um Hilfe in einem besonders kniffligen Fall bittet: Eine Flaschenpost aus Prag beinhaltet den kaum entzifferbaren Hilfeschrei eines entführten Mannes, den die Behörden längst für tot hielten: Unternehmer Paul Westerberg (August Zirner). Er wurde 2014 in Prag entführt, der Kontakt zu seinen Kidnappern riss ab.

Helen misstraut ihrem allzu dynamischen Kollegen anfangs, reist aber dennoch mit ihm nach Prag. Bei ihren Ermittlungen unter den Zeugen von einst entdeckt das ungleiche Paar Widersprüche, die Westerbergs Verschwinden in neuem Licht erscheinen lassen. Ein Einbruch in Helens Hotelzimmer verschafft Gewissheit: Ihre Anwesenheit hat die Entführer aufgeschreckt, und Westerberg ist noch am Leben. Gerade als Helen ein entscheidendes Puzzleteil des Falles in Händen hält, wird ihr Vater daheim in NRW von einem Raubmörder überfallen und lebensgefährlich verletzt. Seitdem liegt er im Koma. Schafft es Helen, die Nerven zu behalten?

Werbeanzeigen

City Report - pnr24

online Redaktion

Ein Gedanke zu „Helen Dorn im ZDF: Ihr zehnter Fall führt nach Prag

  • 3. Dezember 2018 um 17:30
    Permalink

    Das Motiv einer mit Blut geschriebenen Flaschenpost eines Entführten scheint mir aus “Flaskepost fra P” von Ju­s­si Ad­ler-Ol­sen geklaut zu sein.

    Antwort

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: