#Gulben: Kriminalpolizei bittet Bevölkerung um Mithilfe

Im September 2017 wurden der Polizei zwei Fälle von Exhibitionismus angezeigt. Ein bisher unbekannter Mann hatte in der Gegenwart von jeweils zum Tatzeitpunkt 10-jährigen Mädchen sein Geschlechtsteil entblößt und daran herummanipuliert.

 

Die Kinder waren in beiden Fällen mit ihren Fahrrädern auf dem Heimweg und begegneten dem am Straßenrand stehenden Täter kurz vor dem Ortseingang von Gulben. Die Kinder ergriffen erschrocken die Flucht. Die bisherigen Ermittlungen wegen des sexuellen Missbrauchs von Kindern führten bisher nicht zur Identifizierung des etwa 175 Zentimeter großen, 32 – 35 Jahre alten, schlanken Mannes mit dunklen Haaren. Er sprach in ortsüblichen Akzent und trug schwarze Arbeitsbekleidung mit neonfarbigen Reißverschlüssen.

 

 

Daher wendet sich die Kriminalpolizei nun mit einem Phantombild an die Öffentlichkeit und fragt: Wer kennt den auf dem Phantombild abgebildeten Mann? Wer kann Hinweise zu seiner Identität oder zu seinem gegenwärtigen Aufenthaltsort geben? Mit ihren Hinweisen wenden Sie sich bitte an die Polizeiinspektion Cottbus/Spree-Neiße unter der Telefonnummer 0355 4937-1227 oder nutzen Sie die Internetwache der Brandenburger Polizei unter www.polizei.brandenburg.de/onlineservice/hinweis-geben.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.