Werbeanzeigen

Grußwort des Stadtwehrführers André Schütky

Weihnachtsgruß und Grußwort zum Jahreswechsel

Sehr geehrte Damen und Herren,
verehrte Kameradinnen und Kameraden,

“Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr” auf der Basis dieses uralten Feuerwehrgrundsatzes
haben die Feuerwehren der Stadt Ludwigsfelde auch im zurückliegenden Jahr ihr Können, ihr
Wissen und ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt. Bei vielen Brandeinsätzen haben die
Rettungskräfte ihr eigenes Leben eingesetzt um Menschenleben, Tierleben und wertvolle
Sachgüter zu retten und zu erhalten.

Es wird wieder Weihnachten. Ein ereignisreiches Jahr geht in seine letzten Tage. Die Welt entwickelt sich immer rasanter, Internet und Smartphones übernehmen den Takt des Lebens. Aber immer weniger Menschen fühlen sich mitgenommen von der Entwicklung der Gesellschaft und die mediale Reizüberflutung können die meisten nicht mehr verarbeiten. So kommt es, dass eher die Unzufriedenheit als die Zufriedenheit wächst. Und deshalb ist gerade Weihnachten die richtige Zeit, um wieder einmal innezuhalten bzw. sich auf Wichtiges und Wesentliches zu besinnen. Überall in der modernen Welt mehren sich die Zeichen dafür, dass die Menschen zurück wollen zu mehr Miteinander, zu mehr Langsamkeit und auch zu mehr Solidarität. Die Botschaft des Christkindes im Advent
heißt Freude, Liebe und Frieden. Lassen wird deshalb diese Botschaft auch in unser Herz
hinein und uns mitnehmen in diese Adventszeit.

Aber nicht nur bei Bränden, sondern auch bei schweren Verkehrsunfällen, bei denen es leider
Tote und Schwerverletzte gab, sowie bei anderen Hilfeleistungen wurden die Kameradinnen
und Kameraden im vergangenen Jahr stark gefordert. Für mich sind diese Menschen, die sich
Tag für Tag in den Dienst der Freiwilligen Feuerwehr stellen, die Helden des Alltags. Besonders
in der heutigen Gesellschaft, in der es immer schwieriger wird, Freiwillige für ehrenamtliche
Aufgaben zu finden, ist dieses Engagement sehr hoch zu bewerten und muss auch entsprechende
Unterstützung und Würdigung finden!

Der stark abnehmende Kalender deutet auf das bevorstehende Jahresende hin und mit Verwunderung
trifft einen, wie alle Jahre wieder, die überraschende Erkenntnis: „Ja, ist denn
schon wieder Weihnachten? „Die Vorweihnachtszeit ist die Zeit, in der man zur Ruhe kommt
und noch einmal das Jahr Revue passieren lässt, in der man frische Kräfte sammeln kann und
sich neue Ziele setzt.

Diese Zeit und den bevorstehen Jahreswechsel möchte ich zum Anlass nehmen, einfach nur
Danke zu sagen…

Danke – an die Familie oder den Partner für das Verständnis und die Unterstützung.

Danke – bei allen, die sich getreu dem Motto: “Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit” ehrenamtlich
für die Gesellschaft engagieren.

Danke – für die hervorragende Zusammenarbeit mit der Polizei, den Rettungsdiensten und der
Verwaltung der Stadt Ludwigsfelde.

Danke – an die Politiker, die Verständnis für unsere Tätigkeit zeigen, die uns unterstützen oder
einfach nur mal da sind.

Danke – an alle fördernden Mitglieder, die durch ihre finanzielle Unterstützung die Verbundenheit
zur Feuerwehr erkennen lassen.

Danke – allen Arbeitgebern für ihr Verständnis und ihre Unterstützung. Durch die Freistellung
Ihrer Mitarbeiter für den Feuerwehrdienst leisten Sie einen großen Beitrag zur Sicherheit in
unserer Stadt.

Ihnen allen wünsche ich von ganzem Herzen eine geruhsame Vorweihnachtszeit, ein frohes
Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das neue Jahr. Auf dass wir uns stets gesund und
munter wiedersehen.

Ihr André Schütky
Stadtwehrführer der Stadt Ludwigsfelde

Werbeanzeigen

City Report - pnr24

online Redaktion

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: