#Großräschen: Betrugsversuch

Eine unbekannte Frau rief am Montagvormittag bei einer 82-Jährigen in Großräschen an und versuchte unter einer Legende, Geld zu ergaunern. Die Rentnerin sollte zur Abwendung eines Inkassoverfahrens 400 Euro überweisen. Im Gegenzug würde ein „Vertrag storniert“ werden. Sie fiel nicht auf den dubiosen Anruf herein und informierte die Polizei.

Präventionshinweis:

Geben Sie niemals gegenüber fremden Personen persönliche Daten und Vermögensstände preis. Seinen Sie skeptisch und wachsam. Lassen Sie sich am Telefon niemals zu Fragen zu Ihrer finanziellen Situation und zu Ihren Kontodaten ein. Im Zweifelsfall kontaktieren sie die örtlich zuständige Polizei. Kontakttelefonnummern und Hinweise zum Schutz vor aktuellen Betrugsmaschen finden Sie auf der Internetseite der Brandenburger Polizei unter www.polizei.brandenburg.de

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.