Werbeanzeigen

Großbrand in Gasthaus – Schaden über 500.000 Euro

#Oberteuringen (ots)

Sachschaden von mehr als 500.000 Euro ist laut Polizei die vorläufige Bilanz eines Großbrandes, der am Dienstagnachmittag gegen 16 Uhr in einem Gasthaus im Oberteuringer Ortsteil Hefigkofen ausbrach. Verletzt wurde niemand.

Im ersten Notruf, der bei der Leitstelle Bodensee-Oberschwaben einging, wurde ein Brand in der Küche des Gasthofs gemeldet. Als das erste Löschfahrzeug wenige Minuten später an der Einsatzstelle eintraf, hatte der Wirt den Brand in der Küche bereits mit einem Handfeuerlöscher eingedämmt. Die Einsatzkräfte unterstützten zunächst diese Löscharbeiten, stellten dann aber sofort fest, dass sich das Feuer in die darüber liegenden Geschosse und auf das Dach ausbreitete. Sie leiteten daraufhin einen umfassenden Löschangriff ein und forderten umfangreiche Verstärkung an, woraufhin ein Großaufgebot an Einsatzkräften aus Oberteuringen, Friedrichshafen und Markdorf ausrückte.

Unter Leitung des Oberteuringer Kommandanten Alexander Amann waren insgesamt rund 100 Einsatzkräfte von Freiwilligen Feuerwehren, Rotem Kreuz, Johanniter Unfallhilfe und der Polizei im Einsatz. Mit zwei Drehleitern und zahlreichen Löschtrupps unter Atemschutz gelang es, den Brand unter Kontrolle zu bringen.

Die Einsatzmaßnahmen dauern zur Stunde noch an. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Durch den Großeinsatz kommt es zu Behinderungen auf der Bundesstraße 33, die unmittelbar am Brandobjekt verläuft.

Werbeanzeigen

City Report - pnr24

online Redaktion

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: