#Großbeeren – Mit 2,59 und 3,48 Promille Unfälle verursacht

#Großbeeren, Friederikenhof, Friederikenhofer Straße, Tankstellengelände – 

Sonntag, 14.10.2018, 17:09 Uhr / 21:03 Uhr – 

Gleich zweimal innerhalb von vier Stunden stellten Kollegen der Polizeiinspektion Teltow-Fläming auf einem Tankstellengelände stark alkoholisierte Fahrzeugführer fest.

Gegen 17:09 am Sonntagnachmittag meldete ein Zeuge ein Fahrzeug, das stark auffällig von einer Leitplanke zur nächsten fuhr und dabei die gesamte Fahrbahnbreite einnahm.

Nach Angaben des Zeugen soll der 33-jährige Fahrzeugführer die B 101 aus Richtung Ludwigsfelde kommend in Fahrtrichtung Berlin gefahren sein. Im Baustellenbereich an der Abfahrt Genshagen soll dieser dann zunächst rechts und dann links in Fahrtrichtung gegen die behelfsmäßige Leitschutzplanke gefahren sein. Anschließend fuhr er weiter auf das Gelände einer Tankstelle und stellte seinen Pkw dort ab.

Nachdem die Kollegen eingetroffen waren, bemerkten sie, dass der 33-jährige Mann aus Polen stark alkoholisiert war. Ein Vortestgerät ergab einen Wert von 3,48 Promille. Beim Verlassen des Fahrzeuges konnte der Mann nicht mehr selbstständig stehen, sondern musste durch die eingesetzten Polizeibeamten gestützt werden. Der Mann wurde durch die Polizisten zu einer Blutprobenentnahme begleitet. Zu einer weiteren Trunkenheitsfahrt an gleicher Stelle wurden Polizisten gegen 21:03 Uhr gerufen.

Hierbei befuhr ein 52-jähriger Mann aus Polen ein Tankstellengelände und touchierte hierbei einen parkenden Pkw. Beide Fahrzeuge wurden durch den Zusammenstoß leicht beschädigt. Bei einer anschließenden Kontrolle des Fahrzeugführers konnte festgestellt werden, dass dieser einen Atemalkoholwert von 2,59 Promille hatte. Der 52-Jährige durfte die Beamten zu einer Blutprobenentnahme begleiten.

In beiden Fällen wurden die Führerscheine der Fahrzeugführer sichergestellt und Strafanzeigen gefertigt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.