GRIP – Das Motormagazin: “JP checkt Batmobil”

“GRIP – Das Motormagazin” am 14. Januar 2018 um 18:00 Uhr bei RTL II

© RTL II

München (ots) – Sendetermin: Sonntag, 14. Januar 2018, um 18:00 Uhr bei RTL II

YouTube-Star Jean Pierre Kraemer checkt für GRIP die außergewöhnlichsten Netzfundstücke aus dem Automobilbereich. Außerdem: “Det sucht ein Auto für 500 Euro”, der neue BMW M5, eine weitere Folge der GRIP-Garage, Autoauktion in Toffen und der Elektro-Hypersportler NIO EP9.

Im Internet kursieren die seltsamsten Fotos und Videos von selbstgebauten Fahrzeugen. YouTube-Star Jean Pierre Kraemer will herausfinden, ob die skurrilen Untersätze wirklich so extrem sind und ob sie überhaupt fahren. Er findet ein ultrakrasses “Batmobil” Marke Eigenbau. Ein besonderes Feature: Auf der Motorhaube ist eine Kreissäge verbaut. JP macht den Besitzer ausfindig. Verdient sich der abgedrehte Eigenbau das Gütesiegel “Checked by JP”?

Gebrauchtwagenexperte Det Müller greift diesmal ganz unten ins Regal: 500 Euro, mehr darf der Untersatz nicht kosten. Denn Auftraggeberin Petra parkt ihre Harley in der kalten Jahreszeit in der warmen Garage, kann aber nicht viel Geld für ein Winterauto lockermachen. Trotzdem soll der Wagen noch TÜV bis zum Sommer haben. Det wird tatsächlich fündig…

Die Bayern haben es geschafft, beim neuen BMW M5 nochmal eine Schippe draufzulegen: Im Flaggschiff der Münchner drückt der 4,4-Liter-V8 mit seinen zwei Turboladern nun satte 600 PS. GRIP-Testfahrerin Cyndie Allemann stellt sich mit dem M5 einer Drift-Challenge gegen DTM-Pilot und Ex-Formel-1-Ass Timo Glock. Wer lässt das Heck länger rauchen?

Olivers VW LT 35 zickt herum: Immer wenn der Transporter warm ist, geht er einfach aus. Das ist schlecht fürs Geschäft, denn Oliver will den VW zu einem Foodtruck umbauen lassen. In seiner Not wendet er sich an die GRIP-Garage: Lina und Jo sollen den Fehler finden. Das gestaltet sich kniffliger als gedacht.

Bieterrausch in der Schweiz: Stars der Auktion in Toffen sind ein Ferrari Testarossa und der legendäre BMW Z8, in dem schon 007 unterwegs war. GRIP hat Schnäppchenjäger bei der Suche nach ihrem Traumvehikel begleitet.

Der NIO EP9 ist derzeit das schnellste E-Auto der Welt. Angetrieben wird er von vier je 250 kW starken E-Motoren: zwei an der Vorderachse, zwei an der Hinterachse. Auf Tempo 100 in unter drei Sekunden. Topspeed: 313 km/h. Matthias Malmedie darf den NIO EP9 exklusiv über die Piste scheuchen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.