Gotische Bibliothek

1000 Jahre und ein Vierteljahrhundert
Potsdams einstmals „Schiefer Turm“, die Gotische Bibliothek,
erstmals zum Tag des offenen Denkmals geöffnet

Am Sonntag, 9. September 2018, findet der Tag des offenen Denkmals in
Potsdam statt. Auch die Gotische Bibliothek, die normalerweise für
Besucher geschlossen ist, kann an diesem Tag zwischen 11 und 16 Uhr
besichtigt werden. Die direkt am Südufer des Heiligen Sees im Neuen
Garten gelegene Gotische Bibliothek war lange Zeit als „Schiefer Turm
von Potsdam“ bekannt. Ihre Geschichte ist auch in der derzeitigen
Ausstellung „1000 Jahre und ein Vierteljahrhundert“ am Bauzaun in der
Friedrich-Ebert-Straße nachzulesen.

Der aufgrund eines Bombeneinschlags im Zweiten Weltkrieg stark in
Richtung Wasser abrutschende Bau hatte eine Schieflage von knapp 70 cm
und verfiel im Laufe der Jahre bis zum Ruinenzustand. Im Jahr 1993 –
zum 1000. Geburtstag der Stadt Potsdam – machte das Land Berlin seiner
Nachbarstadt ein Geschenk in Höhe von 1,6 Millionen D-Mark für den
Erhalt der Gotischen Bibliothek. Der im 18. Jahrhundert im Auftrag König
Friedrich Wilhelm II. gebaute zweigeschossige Turmpavillon im gotischen
Stil konnte somit in den 1990er Jahren, auch mit Mitteln des Bundes, des
Landes Brandenburg und der Landeshauptstadt Potsdam saniert werden.

Die Gotische Bibliothek diente bis in die 1930er Jahre als private
königliche Bibliothek und als wunderbarer Aussichtspunkt über den
Heiligen See. Heute ist die Gotische Bibliothek wieder ein Blickfang im
Neuen Garten. Sie gehört als Teil der Schlösser und Parks von Potsdam
seit Ende 1990 zum UNESCO-Welterbe und wird durch die Stiftung
Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg verwaltet.
Normalerweise ist nur der Arkadengang öffentlich zugängig, am Sonntag
kann das Gebäude erstmals auch von innen besichtigt werden. Es können
maximal 15 Personen gleichzeitig den Innenraum betreten. Der Eintritt
ist frei.

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen der Jahreskampagne gibt es
unter www.potsdam.de/1025jahre.
Das Programm zum Tag des offenen Denkmals ist zu lesen unter
www.potsdam.de/event/tag-des-offenen-denkmals

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.