#Golzow – Mit gestohlenem VW gestellt worden

Am Nachmittag des 07.11.2018 entdeckten Beamte der Gemeinsamen Operativen Fahndung von Bundespolizei, Landespolizei und Zoll (GOF UM) auf der BAB 11 einen VW Sharan mit polnischem Kennzeichen. Ihrer Eingebung folgend, ließen sie dieses Kennzeichen in polizeilichen Auskunftssystemen überprüfen. Dabei kam heraus, dass es eigentlich für einen VW Tiguan ausgegeben war.

Nachdem der Wagen an der Anschlussstelle Chorin die Autobahn verlassen hatte, wurde das Fahrzeug dann in Golzow gestoppt. Die Originalkennzeichen fanden sich unter einer Fußmatte und im Zündschloss steckte ein Überdrehwerkzeug. Wie sich herausstellte, war der VW tatsächlich in Berlin gestohlen worden. Der 23-jährige Fahrer wurde vorläufig festgenommen. Er ist bereits hinlänglich bekannt und auch nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.